©

Sinnvolle Hilfe in Corona-Zeiten Teil 4

von Portrait von Alexander Kappen Alexander Kappen
Veröffentlicht am 9. April 2020

Deutschland. In Corona Krisenzeiten liegt das öffentliche Leben flach. Hierunter leiden viele Betroffene. Mehrere Projekte versuchen hier Abhilfe zu schaffen, wobei die gesetzlichen Beschränkungen dennoch beachtet werden.
-Die 48-jährige Hamburger Starköchin Cornelia Poletto hat Senioren mit 100 kostenlosen Feinschmecker-Menüs versorgt. Zwei Hamburger Wohnanlagen der Arbeiterwohlfahrt kamen in den Genuss von Polettos Kochkünsten. Dabei trug sie Atemschutzmaske und achtete auf den nötigen Mindestab-stand. Die Senioren zeigten sich dabei alle dankbar und erfreut. Die Köchin will nun in Zukunft einmal pro Woche für bedürftige Senioren kochen.

-Kölner Corona Helfer kochten für 171 Obdachlose. Die Corona Hilfegruppe Köln und die Initiative „Gemeinsam-für die Platte“ bereiteten Gulasch und 300 Würstchen mit Kartoffelpüree und Sauerkraut verzehr fertig zu, um damit die Obdachlosen und ihre Hunde zu versorgen. Wer die Initiative „Gemeinsam – Für die Platte“ in ihrer Arbeit unterstützen möchte, kann dies in Form von Sachspenden machen. Besonders Hygieneartikel wie Feucht- und Reinigungstücher und Einmalwaschlappen und einzeln abgepackte Lebensmittel sind erwünscht. Auch über Geldspenden freuen sich die Mitarbeiter natürlich. Diese sollen bitte via PayPal an gwr@gno.de „Gemeinsam für die Platte“ gerichtet werden. Mehr Infos im Internet: https://www.facebook.com/groups/297262057405412

-Modedesigner Guido Maria Kretschmer (54) hat eine Anleitung zum Nähen von stylischen Mund- und Nasenmasken veröffentlicht. Hier ist es im Netz: https://www.instagram.com/tv/B-pl4suiSfo/?utm_source=ig_embed
Das Schnittmuster bekommt man hier: www.guido-magazin.de
Kretschmer wünscht allen, die anhand seiner Infos eine Maske herstellen „viel Freude beim Nähen und Tragen“.