©

Sinnvolle Hilfe in Corona-Zeiten

von Portrait von Alexander Kappen Alexander Kappen
Veröffentlicht am 1. April 2020

In Corona Krisenzeiten liegt das öffentliche Leben flach. Hierunter leiden viele Betroffene. Mehrere Projekte versuchen hier Abhilfe zu schaffen, wobei die gesetzlichen Beschränkungen dennoch beachtet werden.
-Schüler erhalten in einem kostenlosen Projekt weiter Unterricht in der „Corona School Germany“. In Bonn und Berlin haben Studenten dieses Projekt gestartet. Hier geben Studenten Schülern bundesweit online Nachhilfe und lassen so den Schulunterricht weiterlaufen. www.corona-school.de ist die Adresse im Netz. Hier kann man sich als Schüler registrieren, dann meldet sich ein Student, der die benötigten Fächer per Videokonferenz mit dem Schüler gemeinsam paukt.
1600 Schüler und 2000 Studenten sind bereits angemeldet. Und es werden immer mehr. So kann der Schulunterricht weiter laufen. Sinnvoll, denn es gilt ja irgendwann einen Schulabschluss zu erreichen…

-Das Rote Kreuz hat in Frankfurt ein Hotel gemietet und bietet dort Corona kranken Obdachlosen eine Unterkunft. Das Hotel verfügt über insgesamt 55 Zimmer. Auf der Straße hätten sie wohl keine Überlebenschance…

-Das “Cafée“ in Sankt Pauli zeigt Herz und hilft Obdachlosen kostenlos mit Essen und Trinken aus. Das Café hat auch am Samstag und Sonntag auf. Weil die Tafel in Hamburg kaum noch Lebensmittel anbietet, sind die Obdachlosen stark in Not.
„Toll“ findet alle drei Projekte das Stadtmagazin.com und sagt weiter so!