©

Ist es sicher CBD einzunehmen vor einer Autofahrt?

von Portrait von Christine Pittermann Christine Pittermann
Veröffentlicht am 20. August 2020

Es ist absolut kein Problem CBD einzunehmen, auch wenn sie ein Auto bewegen möchten. Ebenso verhält es sich bei der Benutzung von schweren Maschinen. CBD fällt nicht unter das Betäubungsmittelgesetzt beziehungsweise Suchtmittelgesetz. Bei CBD Produkten handelt es sich rechtlich gesehen, um ein legales, pflanzlich basierendes Produkt. Sie können somit ganz ohne Bedenken, CBD Produkte einnehmen ohne Gefahr zu laufen gegen das Gesetz zu handeln. Möchten Sie sich weitreichender über Produkte rund um CBD informieren, so legen wir Ihnen die Internetseite Sativida ans Herz. Auf der Internetseite von Sativida, bekommen sie weitreichende Informationen über CBD allgemein und über CBD Produkte im Einzelnen, wie beispielsweise Öle und auch Cremes.

CBD ist kein THC

Für viele Menschen stellt sich die Frage der Fahrtüchtigkeit auf Grund der Annahme, dass es sich bei CBD um eine Substanz handelt, die dem THC ähnlich ist. Diese Annahme ist jedoch falsch, CBD Produkte weise keine berauschende Wirkung auf. Auch wird durch CBD die Wahrnehmung nicht verfälscht. Sie brauchen sich also keine Sorgen machen, dass bei einer eventuellen Polizeikontrolle und einem Drogentest, positiv getestet werden. Ein Drogentest wird bei der Einnahme von CBD nicht anspringen. Einige Konsumenten von CBD berechtigten bereits davon, dass sie aus verschiedensten Gründen einen solchen Drogentest machen mussten und dieser stets negativ ausfiel. Sie müssen sich also keine Sorgen um einen möglichen Verlust ihres Führerscheins machen. Behalten Sie aber stets die aktuelle rechtliche Lage im Auge. Was momentan gilt, kann sich durchaus zukünftig ändern. Schauen Sie einfach bei Sativida vorbei, dort werden Sie regelmäßig über alles rund um das Thema CBD aufgeklärt. Haben sie trotzdem noch Fragen zu den einzelnen Produkten oder zu CBD allgemein, so werden Ihnen die freundlichen Mitarbeiter von Sativida gerne hilfreich zur Seite stehen.

Kann CBD nicht Spuren von THC enthalten?

Das ist absolut korrekt. Um absolut sicher zu gehen, dass sie keine Probleme mit der Polizei beziehungsweise Justiz bekommen werden, empfiehlt es sich die Angaben der CBD Produkte genau unter die Lupe zu nehmen. Einige CBD Produkte können einen THC Anteil von 0,2% aufweisen. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten sie darauf achten das der THC Anteil bei einem CBD Produkt, nicht über 0,03% liegen sollte. Das bedeutet aber nur, dass ein Drogentest eventuell fehlerhaft positiv ausfallen kann. Bei einer weiteren Untersuchung, wird sich feststellen, dass es sich nicht um die Einnahme von Marihuana oder Haschisch handelte. Da die Einnahme und der Besitz von CBD Produkten legal ist, wäre es eventuell sogar ratsam die Polizei bei einer Kontrolle darüber zu informieren, dass man CBD eingenommen hat. Wer absolut sicher gehen möchte und auch nicht in die Situation kommen möchte, eventuell einen positiven Drogentest erklären zu müssen, der sollte bei der Auswahl von CBD Produkten darauf achten ,dass sie keinen THC Anteil besitzen.

Wie ist es im Ausland?

Bitte informieren sie sich vor Fahrtantritt in anderen Ländern stets über die rechtliche Lage. Die hier aufgeführten Informationen beziehen sich in erster Linie auf Deutschland und Österreich. In einigen Ländern werden auch geringste Spuren von THC im Blut strafrechtlich verfolgt. Das Internet bietet weitreichende Informationen zum CBD und Autofahren im Ausland. Aber wie bereits beschrieben, kann man natürlich auf Nummer sicher gehen und ein CBD Produkt wählen, welches eben kein THC Anteil aufweist.