©

Geld verdienen durch Online-Streaming

von Portrait von Christine Pittermann Christine Pittermann
Veröffentlicht am 25. Juni 2020

Geld verdienen, ohne das eigene Heim verlassen zu müssen, das scheint nicht erst seit Beginn der Corona-Krise das Ziel vieler Menschen zu sein. Warum auch nicht, es bietet ja doch einige Vorteile. Man braucht keine Wege zur oder von der Arbeit in Kauf zu nehmen, kann sich die Arbeitszeit einteilen usw. Das ist sicherlich für viele ein Grund, über das Internet Geld verdienen zu wollen. Unterstützt wird diese Idee auch dadurch, dass uns ständig Leute präsentiert werden, die dank Online-Aktivitäten so richtig reich geworden sind. Dazu gehören z. B. YouTuber und Instagrammer, aber auch Anbieter von Streams, in denen praktische Alltagsdinge präsentiert werden. Schauen wir uns doch mal an, welche Möglichkeiten sich bieten, um Talente und Ideen per Live-Stream in bare Münze zu verwandeln.

Woran verdient man beim Live-Streamen?

Die Idee, eine Tätigkeit zu filmen und ins Netz zu stellen, ist natürlich nur der erste Schritt, wenn man ein Profi werden und Geld verdienen möchte. Es stellen sich nämlich folgende Fragen: Wer bezahlt mich dafür und welche Bezahlmöglichkeiten gibt es überhaupt?

Sicherlich kennen viele Leute die Idee des Abonnements. Wenn ich einen YouTube-Kanal pflege und dort Inhalte präsentiere, die für viele Menschen interessant sind, wird mein Kanal abonniert. Und je größer die Zahl meiner Abonnenten ist, desto interessanter werde ich als Werbepartner, denn ich kann in meinen Videos Artikel oder Produkte benutzen, die dann von meinen Zuschauern auch gekauft werden.

Des Weiteren gibt es Affiliate-Programme. Wenn man erfolgreich im Internet unterwegs ist, z. B. als YouTuber oder Instagrammer oder über die Plattform Twitch, wird man von Händlern aller Art gefragt, ob man gegen ein Entgelt einen Link in seinen Videos integriert, über den Zuschauer zum Händler gelangen. Dafür gibt’s vom Händler eine Provision.

Eine dritte Möglichkeit sind Spenden oder Donations. Ein Live-Streamer kann von seinen Zuschauern Spenden erhalten. Mit diesen Spenden wird bekundet, dass man vom Kanal/Video des Streamers begeistert ist und sich weitere Videos oder Tipps wünscht.

Kunst und Handwerk im Live-Stream

Beschäftigungen im Bereich Kunst und Handwerk gehören zu den liebsten Freizeitbeschäftigungen. Kein Wunder, dass Live-Streams zu diesem Thema so beliebt sind. Hier findet man schließlich nicht nur neue Ideen, sondern es wird auch noch gezeigt, wie man die Idee praktisch umsetzen kann. Eine tolle Geschichte sind z. B. Dekorationen für die eigene Wohnung oder Tipps, wie man anscheinend unbrauchbare Dinge doch noch nutzbringend einsetzen kann. Auch im Heimkosmetikbereich gibt es zahlreiche Streams, die z. B. Naturprodukte einsetzen, um eigene Kosmetikartikel zu machen, mit denen man dann auch noch Geld sparen kann. Mit tollen Tipps und Tricks z. B. zum Thema Make Up hat es Blossom so zu Millionen Aufrufen pro Video geschafft.

Kochen im Live-Stream – täglich neue Rezepte

Aber nicht nur Kosmetik oder ein bisschen Innenarchitektur – auch Koch- und Back-Events, die live gestreamt werden, haben großen Zulauf. Gerade beim Backen ist es sehr hilfreich, die einzelnen Schritte im Video zu verfolgen, denn da kann man sich eine Menge Tricks abschauen, die im Backbuch nicht so zu finden sind. Für Kindergeburtstage sind gerade Motivtorten sehr beliebt, für Partys mit Freunden braucht man Fingerfood, oder die nächste Cocktailparty soll mehr als 3 einfache Cocktails auf der Karte haben. Dafür findet man bei YouTube viele Kanäle, die Anleitungen bieten und abonniert werden können. Wer hier erfolgreich streamt, hat schnell eine ausreichende Abonnentenzahl, wodurch man, wie gesagt, ein interessanter Werbepartner wird.

Die angesagtesten Games im Live-Stream

Live-Streams sind aber nicht nur für praktische Dinge angesagt, schließlich will man ja auch Spaß erleben. Und wenn es um Spaß geht, denken viele an Online-Gaming. Es wird allein oder im Multiplayer-Modus gezockt, was das Zeug hält. Aber auch hier sind manchmal Tipps von Profis echt hilfreich, oder man schaut gern mal anderen beim Spielen über die Schulter, um selbst ein bisschen zu entspannen und etwas zu lernen. Hierfür ist Twitch eine tolle Plattform, denn hier sind Streamer von Spielen aller Art zuhause. Das gilt für Shooter und Fantasy-Spiele ebenso wie für Strategie- und Aufbauspiele oder Casinospiele. Was gibt es Spannenderes als zuzusehen, wenn ein Zocker einen Geldbetrag setzt, z. B. an einem Spielautomaten, und mithilfe von Freispielen einen großen Betrag gewinnt… Und schließlich muss der Gewinn zunächst umgesetzt werden, sodass der Zuschauer sicher sein kann, dass die Spielrunden im Online Casino noch eine Weile weitergehen. Auch hier gibt es für Anbieter, also Leute, die live streamen, gute Möglichkeiten, den Stream zu Geld zu machen, indem Produkte präsentiert oder Links eingeblendet werden.

Profi-Seminar im Live-Stream – Lernen von Zuhause aus
 

Noch ein letzter Bereich, in dem Online-Streaming mittlerweile sehr angesagt ist, sind Webinare. Das ist vielleicht nicht so spaßig, wie beim Zocken oder Kochen und Backen zuzusehen, aber man kann sehr viel lernen. So bietet z. B. der Anbieter der Übersetzungssoftware Trados regelmäßig Webinare an, in denen potenzielle und Bestandskunden die Software kennen lernen können. Auch besteht bei einem Live-Online-Seminar die Möglichkeit zu chatten und Fragen zu stellen bzw. Kommentare zu geben. Aber es gibt natürlich nicht nur Webinare zu Software, sondern auch zu wirtschaftlichen Themen und Fragestellungen. Aktuell interessieren sich viele Leute für Kryptowährungen, aber verstehen eigentlich nicht, wie das funktioniert. Hierfür bietet z. B. der Crypto Club regelmäßig Live-Webinare an, die Probleme und Fragestellungen aufgreifen.


Geld verdienen durch Online-Streaming – lohnt sich das?

Auf den ersten Blick scheint es, als könnte man als Live-Streamer mit ein paar Klicks sein Hobby an den Mann und die Frau bringen und damit seinen Lebensunterhalt sichern. Auf den zweiten Blick realisiert man allerdings, dass hinter jedem Stream eine Menge Arbeit steckt. Und man darf auch nicht vergessen, dass man, wenn man selbstständig tätig ist, eine Menge Ausgaben hat. Nicht selten arbeiten Selbstständige, egal in welcher Branche, 24/7. Sie sind „selbst“ und das „ständig“, wie es so schön heißt. Wer sich darauf einlassen kann, der findet allerdings im Internet und beim Live-Streaming zahlreiche Möglichkeiten, die das finanzielle Überleben sichern. Hauptsache, die Internetverbindung steht…