©

Silvester: Diese vier Dinge sollte Frau in der Handtasche haben

von Portrait von Christine Pittermann Christine Pittermann
Veröffentlicht am 20. November 2019

Das Jahr 2019 geht dem Ende zu. Gute Vorsätze für das nächste sind gefasst und die Entscheidungen für das richtige Silvester-Outfit bald getroffen. Alle Jahre wieder dürfen Frauen zu Neujahr heftig glitzern und leuchten. Das gilt auch für ihre Handtaschen. Für welche man sich zu Silvester entscheidet, ist eine Geschmacksfrage. Aber zumindest genügend Raum für die wichtigsten Silvester-Accessoires muss die Handtasche zum Jahreswechsel bieten.

Zeigt her eure Taschen

Ganz egal, wo auf der Welt die Feier stattfindet: Besondere Events sind Silvester-Partys im besten Fall immer. Dieses Statement lässt sich auch an den Handtaschen ablesen, die Frau zum Jahreswechsel für gewöhnlich ausführt. Ob Modelle in Silber, Lila oder Rot: Je auffälliger, desto besser. Zum feierlichen Jahreswechsel darf es gerne leuchten und glitzern. Noch wichtiger hinsichtlich der Handtaschenentscheidung bleibt zu Silvester aber das Fassungsvermögen.

Zu kleine Taschen können schick aussehen, aber sind gerade an Silvester oft eine Fehlentscheidung. Während des restlichen Jahres brauchen Frauen vielleicht bloß Platz für Make-up, den Geldbeutel und die Schlüssel. Aber in der Neujahrsnacht haben zahlreiche Damen Zusatzgepäck. Was für viele Frauen unbedingt mit auf die Silvesterparty gehört, zeigt ein Blick in ihre Taschen.

1. Schuhe zum Wechseln

Silvester ist für viele die längste Ausgeh-Nacht des Jahres. Wer sich bis in die Puppen in Clubs und Bars die Füße wund tanzt, hat in der Handtasche im besten Fall bequeme Wechselschuhe mit dabei. In den meisten Fällen sind es flache Ballerinas. Diese nehmen in der Tasche nicht unnötig viel Platz weg und tun den Füßen nach einer Nacht in High Heels merklich gut. Übrigens können auch Pflaster und kühlende Cremes an Silvester nicht schaden. So lassen sich brennende Sohlen unmittelbar nach dem Tanzen behandeln.

2. Sektflaschen zum Anstoßen

In Clubs und Bars sind mitgebrachte Getränke nicht gern gesehen. Wer um Mitternacht aber auf die Straße tritt, möchte etwas zum Anstoßen dabeihaben. Deshalb findet man in vielen Handtaschen zu Neujahr kleine Sektfläschchen. Aber Vorsicht: Zerbrechliches Gepäck wie dieses am besten nur gut gepolstert in die Handtasche packen.

3. Kleeblätter, Schweinchen und andere Glücksbringer

Laut Statista glauben über 40 Prozent aller Deutschen an Glück, wenn sie ein vierblättriges Kleeblatt sehen. Wieder andere glauben an Symbole wie Glücksschweinchen, Hufeisen oder Kaminkehrer. Glückssymbole wie diese gibt es gerade zu Silvester in Form von Schokolade oder anderen Naschereien. Um dem neuen Jahr gleich zu Beginn auf glücklichem Fuße entgegen zu treten, verlassen viele Frauen an Silvester nur mit solcherlei Glücksbringern in der Tasche das Haus.

4. Böller und Raketen

Das traditionelle Silvester-Feuerwerk ist alle Jahre wieder ein Spektakel. Wer selbst Raketen und Böller zünden will, braucht für die Feuerwerkskörper Platz in der Handtasche. Aber Vorsicht: Damit man sich die Tasche damit nicht ruiniert, gehören die Raketen gut und außerdem sicher verpackt.