DJ Mücke - (c) DJ Mücke © DJ Mücke

DJ Mücke: Der Meister des „Minimal House“

von Portrait von Alexander Kappen Alexander Kappen
Veröffentlicht am 18. August 2015

DJ Mücke, so lautet das coole Pseudonym von Simon Kiesow, aus dem Ermstal am Fuße der Alb. Von der Optik her sieht er aus wie ein erfolgreicher DJ aus dem Berliner Underground. Sein Bart und seine Karohemden, sein DJ Name und sein Musikstil passen in dieses Schema total hinein. Aber Simon ist eher bodenständig und weiß wo er herkommt. „Schwäbische Alb – ein Wunder wenn man dort überhaupt Partys findet“, sagt er lachend.

Seine favorisierten Musik-Genres liegen in Deephouse, Techhouse und Minimal, die er seit etwa 1,5 Jahren auflegt. Dieser Musikstil wird immer populärer und in Stuttgart findet man vor allem im Club „Romy S.“ diese Musik. „Deep House“ ist eher sentimentaler und melodischer angelegt, „Tech House“ ist Technoähnlicher also schneller und „Minimal House“ besticht dadurch dass der Grundbeat aus nur wenigen gleichen Tönen besteht. Ähnlich wie der Herzschlag entsteht dabei ein Beat, der die Tanzenden in einen Rausch bringt. Dabei hat die Liebe von DJ Mücke zur elektronischen Musik schon viel länger Bestand. Seit 11 Jahren zählt diese zu den festen Bestandteilen seines Lebens. Erfolgreiche Gigs ließen nicht lange auf sich warten. So durfte Mücke bereits auf größeren Veranstaltungen im Raum Reutlingen/ Metzingen am DJ Pult performen und sein Können an den Decks demonstrieren.

Bei Ihm gibt es ordentlich was auf die elektronischen Ohren. Anhören ein MUSS. Auf Facebook findet Ihr alle Infos über den Künstler.