Top 10 Frühlingstrends der internationalen Fashion Shows

von Portrait von Bettina Pielka Bettina Pielka
Veröffentlicht am 16. April 2013

Langsam, aber sicher kommt der Frühling nun zu uns – höchste Zeit seinen Kleiderschrank auf diese Jahreszeit einzustellen. Auf den Laufstegen der internationalen Fashion Shows ins Paris, New York, Mailand und London präsentieren uns die Designer, welche Trends in dieser Saison unverzichtbar sind. Wir haben uns umgeschaut, und die 10 heißesten Frühlingstrends der Schauen entdeckt.

Trend 1: Der Geisha Look

Kimono-inspirierte Kleider und Tops mit floralen Asiaprints stimmen uns wunderbar auf den Sommer ein. Prada und Pucci zeigen uns, wie der Asia-Look getragen wird.

Trend 2: Color Blocking

Farbspiele. Je gewagter, desto besser. Der heißeste Mix des Frühlings heißt Color Blocking. Einfach Outfits und Accessoires in zwei bis drei Kontrastfarben mixen. Diane von Furstenberg und Burberry Prorsum machen es vor. Was man braucht, ist nur etwas Mut.

Trend 3: Der Dandy-Look

Hier schauen wir uns etwas von den Herren ab und verfeinern den Look auf unsere Art. Wir tragen nicht nur Hosen, sondern auch Röcke und kombinieren dazu Hemden, Westen und edle Blazer. Auch Hüte sind unverzichtbar beim Dandy-Look. Christian Dior zeigt uns, wie's geht.

Trend 4: Palm Spring

Die sonnige Palmen-Stadt, zwei Stunden von Los Angeles enfernt, ist bekannt für ihr 60er Jahre farbenfrohes und entspanntes Flair. Labels wie Gucci und Roberto Cavalli zeigen uns, wie man mit fließenden Stoffen und Eiscremefarben diese Kreationen auf die Straße bringen.

Trend 5: New Boho

Dieser Look ist ein bunter Mix aus Ethno-, Gipsy- und Hippie-Elementen. Charakteristisch für diesen Look sind auffällige Blumenprints, Rüschen, Raffungen und fließende Stoffe wie Samt und Seide. Wie der Hippie-Look ausssehen kann, zeigt uns Designer Saint Laurent.

Trend 6: Metallic

Bronze, Silber, Gold und einige anderen Farben kommen nun von den Runways dieser Welt funkelnt zum Street Style, denn kein Designer ließ den Metallic-Trend aus. Spätestens nach der Show von Burberry Prorsum, bei der die Models in Trenchcoats jeglicher Farben auf den Laufsteg kamen, war klar: Metallic ist in allen Farben total angesagt.

Trend 7: 3D-Prints

Je knalliger, desto besser – so zumindest lautet die Devise des neuen Trends mit dreidimensionalen Prints. Gesehen unter anderem bei Derek Lam.

Trend 8: Denim

Denim war, ist und bleibt auch in diesem Frühling schwer angesagt. Aber nicht nur als klassische Jeans. Denn auch mit Blusen, Jacken und Westen können sich Denim-Fans so richtig austoben. Labels wie Balmain entfernen sich vom Cowgirl-Look und verzaubern mit edlen Schnitten.

Trend 9: Retro-Streifen

Zurück in die 50er und 60er Jahre fühlen wir uns durch diesen Trend versetzt. Designer wie Marc Jacobs setzten auf Blockstreifen bei Mini-Kleidern und Shirts.

Trend 10: Grunge

Der Stil des Grunge ist zurück. Die Mode der gleichnamigen Musikrichtung (vor allem Nirvana) der frühen 90er Jahre kommt nun ganz mädchenhaft daher. Zum Etuikleid trägt Frau nun eine ausgewaschene Jeans-Weste und Hemden zu transparenten Blumenprintröcken. Gesehen bei Dries van Noten.