Mick Jagger trauert um L’Wren Scott – vermutlich war es Selbstmord

von Portrait von Christina Schwärzler Christina Schwärzler
Veröffentlicht am 18. März 2014

L’Wren Scott war bekannt als Model, Designerin und die Langzeit-Freundin von Mick Jagger. Sie arbeitete sich von einer erfolgreichen Stylistin hoch, bis zur einer der angesagtesten Modedesignerinnen. Auf den roten Teppichen wirkte sie glücklich und zufrieden. Gestern, am 17. März 2014, schockierte die Designerin Prominente, Freunde und Familie mit ihrem Tod.

Einen Monat vor ihrem 50. Geburtstag beging die die Designerin Selbstmord. Sie erhing sich mit einem Schal. Gefunden wurde Scott von ihrer Assistentin, die kurz zuvor noch eine Nachricht erhielt, mit der Bitte, zu ihr nach Manhattan in die Wohnung zu kommen.

Die Ermittler vermuten, dass ein Gewaltverbrechen auszuschließen sei. Auch Drogen seien nicht gefunden worden. Einen Abschiedsbrief hinterließ die 49-Jährige nicht. Mick Jagger, mit dem sie seit 2001 liiert war, traf die Nachricht in Australien. Das Konzert, das dort für kommenden Mittwoch angesetzt war, wurde abgesagt. „Geschockt und niedergeschmettert“ wird Mick Jaggers Zustand in den Medien beschrieben.

    Verwandte Artikel