Geschmacklos, pietätlos: Georgina Fleur mit PR-Aktionen im Kreuzfeuer

von Portrait von Len-Andres Pattynama Len-Andres Pattynama
Veröffentlicht am 1. August 2013

Dschungelcamperin Georgina Fleur (23) sagt von sich, sie sei eine vielfältige Person. Was sie sich aber in der Vergangenheit in erster Linie leistete war nicht von Erfolg - es war eher geschmacklose Belanglosigkeit. Erst Kandidatin der RTL-Kuppelshow, „Bachelor“, dann Kunststudentin, Moderatorin und DJane. Nachdem sie die Opfer der Hochwasser in Deutschland kürzlich mit einer geschmacklosen PR-Aktion beleidigte ist absolut fraglich, ob gerade ihr neues Projekt Sinn macht. Denn dieses knüpft unsinigerweise an ihre pietätlose Aktion an.

Mancher lernt nie dazu - jetzt will Georgina Fleur nämlich auch noch so etwas wie eine Mode-Expertin sein und hat auf YouTube einen eigenen Fashion-Blog gegründet. In ihren Videos zeigt sie den Usern, was im Sommer einfach in und out ist, doch hat sie davon überhaupt eine Ahnung? Schließlich hat sie sich schon viel geleistet! Erst war sie beim "Bachelor", dann im "Dschungelcamp", wo sie den Rekord von sechs Dschungelprüfungen geknackt hat, dann auch noch Sängerin am Ballermann, in Ibiza und Co. und jetzt auch noch das? Fraglich, ob das User Ernst nehmen, denn schließlich hat sie viel Mist gebaut.

Denn: Nach dem schweren Hochwasser in Deutschland hat Georgina sich ernsthaft auf einen Sandsack gestellt und ein Foto davon bei Facebook hochgeladen – mit Inhalt, dass die 23-Jährige ihre Highheels spenden wolle, so berichtete es zum Beispiel das RTL-Morgenmagazin "Punkt 6" am 05. Juli. Das allein hat schon eine Welle der Empörung ausgelöst – und war einfach geschmacklos, so empfanden es auf jeden Fall viele User auf Facebook. So kann sie doch keiner Ernst nehmen – oder?

Geschmacklos, pietätlos: Georgina Fleur mit PR-Aktionen im Kreuzfeuer

Bis jetzt hat Georgina Fleur (Georgina Bülowius) noch wenige Follower bei YouTube. Wenn sich die ehemalige "Bachelor"- und "Dschungelcamp"-Kandidatin 2013 weiter so in der Öffentlichkeit präsentiert und für Hohn und Spott sorgt, dann hilft ihr ein Fashion-Blog auch nicht weiter. Die Fortführung ihrer Geschmacklosigkeit führt dann eher zu weiteren Shitstorms. Georgina Fleur sollte ernsthaft darüber nachdenken, was unpassend ist und womit sie durch ihre Geschmacklosigkeit aneckt (womit wir zum Beispiel wieder bei der Hochwasser-Geschichte sind). Selbsterkenntnis ist bekanntlich der erste Schritt zur Besserung.