Moderatorin kündigt live im TV - wegen Cannabis

von Portrait von Sarah Brender Sarah Brender
Veröffentlicht am 23. September 2014

Es klingt wie ein Aprilscherz, war aber wohl eher eine ziemlich erfolgreiche und sicher nicht spontane PR-Aktion. Eine TV-Moderatorin in Anchorage, Alaska, hat live ihren Job gekündigt. Nach einem Beitrag über die Legalisierung von Cannabis für medizinische Zwecke, erklärte die Moderatorin ihre Sympathie für die Cannabis-Legalisierungsbemühungen und outete sich gleichzeitig als Eigentümerin des Alaska Cannabis Club. Der vermittelt Kontakte zwischen Menschen, die aus medizinischen Gründen Cannabis konsumieren und Cannabis-Lieferanten.

In Bezug auf ihren Job beim Fernsehen wählte sie deutliche Worte: "F*** it, I quit" sagte sie gut hörbar in Richtung der Fernsehkamera. Die hilflose Reaktion und Entschuldigung ihrer Kollegin auf diesen Abgang ist deutlich zu sehen.

Hier das Video:

Wie ist Eure Meinung dazu - tolle Sache oder findet Ihr das Verhalten der Moderatorin falsch?

Wie findet Ihr die Kündigung der Moderatorin live im TV?

13 87%

2 13%

0%

0%
Total: 15 Votes