Bruce Willis, John Malcovich, Catherine Zeta-Jones und Helen Mirren in "R.E.D. 2"

von Portrait von Desiree Borsky Desiree Borsky
Veröffentlicht am 11. September 2013

Frank Moses (Bruce Willis) kommt zurück. Das Können des sich im Ruhestand befindenden Ex-CIA Agenten ist wieder gefragt. Dieses Mal steht er selbst ganz oben auf der Liste von Interpol, sogar seine gute Freundin Victoria (Helen Mirren) wird als Killerin auf ihn angesetzt. Die Riege der Hollywoodstars jagt durch Paris, Moskau und London. „R.E.D. 2 – noch Älter, Härter, Besser.“ besticht mit feinster Action und sympathischen Charakteren.

Frank will mit seiner Freundin Sarah (Mary-Louise Parker) bloß etwas im Baumarkt kaufen, da wird er von seinem verrückten Freund Marvin (John Malcovich) überrascht. Der wirkt paranoid, ist es letztendlich aber nicht, kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse nur so und es beginnt eine spannende Verfolgungsjagd quer über den Planeten. Bruce Willis muss dem 'Da Vinci des Todes' (Byung Hun Lee) Auftragskiller und der Verführung durch seine russische Ex-Freundin Katja (Catherine Zeta-Jones) entkommen um gleichzeitig die Welt zu retten, die durch eine Mega Bombe designed von Edward Bailey (Anthony Hopkins) und Feind X bedroht wird.

Dean Parisot führt in der Fortsetzung des Überraschungserfolgs von 2010 Regie. Mit dieser Besetzung und abgebrühten Charakteren verspricht auch „R.E.D. 2“ wieder ein Hit zu werden. Parisot sagte zur Entwicklung der einmaligen Komödien-Action-Mischung:

"Die Struktur des Films ist die eines Acton-Streifens, aber die Figuren sind komödiantisch, weil sie ihre absurden Probleme unmöglich innerhalb eriner durchgehenden extremen Gewalt-Orgie lösen können"

Bruce Willis ist im Film so wie im echten Leben ein gealterter aber fitter Superstar. Ob sein Charakter dem von Frank Moses auch ähnelt? Ab morgen könnt ihr darüber spekulieren.