©

Die Fans des VfB Stuttgart feiern den Aufstieg in die Bundesliga

von Portrait von Alexander Kappen Alexander Kappen
Veröffentlicht am 1. Juli 2020

1. FC Köln gegen VfB Stuttgart heißt es in diesem Jahr wieder im Fußball-Spitzensport. Der VfB Stuttgart ist wieder erstklassig. Als Tabellenzweiter der zweiten Bundesliga stieg am vergangenen Wochenende der schwäbische Traditionsverein wieder in die geliebte 1. Liga auf.

Die Fans durften wegen Corona bekannterweise nicht ins Stadion, in die Mercedes Benz Arena. Aber rumd ums Stadion feierte man gemeinsam eine riesige Aufstiegsparty. Hier gibt es ein Video aus dem "Palm Beach", das gleich neben dem Stadion liegt: https://youtu.be/DQOhxejuWpY

2007 war der VfB noch Meister der Bundesliga geworden, danach ging es stetig Richtung 2. Liga. Ständige Trainerwechsel (Hier ist man Rekordhalter im deutschen Profigeschäft) mit den meisten Coachentlassungen (alle halbe Jahr!!!). Spieler wurden zu teuer gekauft oder zu günstig verkauft. Das Managment bestand aus Leuten die gut reden konnten aber schlechter wirtschaften.

Seit Thomas Hitzlberger (früher Vfb Spieler) im Managment das Sagen hat, geht es bergauf. Mario Gomez absolvierte sein Abschiedsspiel. Er war im Meisterjahr 2007 dabei und kassierte 4 Millionen Euro zuletzt jährlich, traf dafür kaum 5 mal in der Saison. Trotzdem wird er als VfB Legende geliebt. Hier ein Video von seinem letzten Tor für den VFB Stuttgart beim Spiel gegen Dramstadt am vergangenen Wochenende, es war sein 322. Profitor!!!: