- (c) https://www.flickr.com/photos/cyzen/8211295741/Mike Herbst / Morgen live im TV © https://www.flickr.com/photos/cyzen/8211295741/Mike Herbst / Morgen live im TV

Wie kann man auf Inhalte mit geographischen Beschränkungen (Geoblocking) zugreifen?

von Portrait von Christine Pittermann Christine Pittermann
Veröffentlicht am 11. Dezember 2018

Für viele Personen ist heutzutage das Online-Streaming von Filmen, Serien, Dokumentationen oder Nachrichtensendungen angenehmer als das klassische Fernsehen. Das Angebot ist enorm groß, sowohl was nationale als auch internationale Inhalte betrifft. Allerdings wird das Angebot im Allgemeinen in vielen Fällen durch das Geoblocking beschränkt. Hierbei handelt es sich um eine Technik, bei der Internetinhalte durch den Anbieter in bestimmten Regionen gesperrt werden. So haben beispielsweise deutsche Fernsehsender nur Senderechte in Deutschland und können keinen Zugriff auf ihre Mediatheken für das Streaming gewähren, wenn sich eine Person im Ausland befindet. Dasselbe ist bei YouTube-Videos mit Urheberrechten in Deutschland der Fall, diese können also nur in diesem Land angesehen werden. Ein weiteres Szenario für Geoblocking sind Länder wie China, in denen es eine sehr starke Medienzensur gibt. Dort ist ein Zugriff auf Seiten wie Netflix, YouTube, Facebook und viele weitere vollkommen gesperrt. Wenn Sie ein VPN für das Streaming verwenden können Sie all diese geographischen Beschränkungen umgehen und auf nahezu alle Streaming-Inhalte weltweit zugreifen. Das ermöglicht es ihnen unter anderem, ausländische Sender wie HBO zu streamen, auf den amerikanischen Katalog von Netflix zuzugreifen oder deutsche Fernsehsender anzusehen, wenn Sie sich beruflich oder privat in anderen Ländern aufhalten.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Funktionalität nicht mit allen VPN-Providern möglich ist. Es muss ein qualitativ hochwertiges sein, das für diese Verwendungsweise optimiert ist. Der Provider CyberGhost gehört beispielsweise zu denjenigen, die für die Nutzung der Entsperrung von Streaming-Inhalten bekannt sind. Für das Streaming ist es wichtig, dass das VPN über eine gute Geschwindigkeit verfügt. Außerdem ist eine hohe Anzahl an Servern und abgedeckten Ländern ausschlaggebend. Dies erklärt sich durch die Funktionsweise dieser Nutzung. Die jeweiligen Anbieter identifizieren den Standort des Users über seine verwendete IP-Adresse. Beim Surfen mit einem VPN wird die eigene IP-Adresse verborgen und es wird eine neue, anonymisierte IP über einen der Server des VPN zur Verfügung gestellt. Je nachdem welches Land dabei ausgewählt wird, kann ein Standort in dieser Region simuliert werden, wodurch der Zugriff auf die genannten Seiten ermöglicht wird. Beim Streamen von HBO oder Netflix US in Deutschland würde man sich somit vorab mit einem Server in den Vereinigten Staaten verbinden. Will man im Ausland die Mediatheken deutscher Sender nutzen wählt man einen Server in Deutschland aus. Je mehr Länder verfügbar sind, desto mehr Inhalte stehen dem User also zur Verfügung. Eine hohe Serveranzahl ist wichtig für die Geschwindigkeit, da diese besser ist, wenn man mit einem Server in der Nähe verbunden ist. Außerdem können somit Überlastungen vermieden werden.

Wenn es um die Zensur in verschiedenen Ländern geht muss vorab geprüft werden, dass der gewünschte Provider in dem Land funktioniert. So wurden zum Beispiel in China bereits viele Anbieter eines VPN bereits vollkommen blockiert. Für den Fall, dass man viele verschiedene Geräte hat, die man für das Streaming nutzen möchte ist es interessant, wie viele simultane Verbindungen enthalten sind. Diese ermöglichen es, das VPN mit einem einzigen Abonnement auf diversen Geräten gleichzeitig zu nutzen.