©

Welche Stellenangebote gibt es im Bereich Kryptwährungen und Blockchain in Köln?

von Portrait von Christine Pittermann Christine Pittermann
Veröffentlicht am 5. November 2018

Kryptowährungen setzen sich immer weiter durch. Viele Menschen sind heute mit den Grundlagen der digitalen Währungen vertraut. Vor allem der Boom im Jahr 2017, durch den eine beachtliche Anzahl an Menschen durch den starken Kursanstieg Geld verdienen konnte, hat für Schlagzeilen gesorgt. Mit der wachsenden Beliebtheit steigert sich auch das Angebot der Stellen im Bereich Kryptowährungen und Blockchain. Wer daran denkt, seine Leidenschaft zur Karriere zu machen, findet in Köln eine Auswahl an offenen Stellen, die sich nicht alle an technische Fachkräfte richten! Je mehr Startups wachsen, desto stärker erweitert sich auch das Stellenangebot und desto vielfältiger wird es.

Blockchain-Entwicklung

Der Bereich Blockchain entwickelt sich ständig weiter. Und daher werden hier immer wieder neue Fachkräfte gesucht, teilweise mit Spezialisierung. Ein Beispiel ist die Blockchain-Entwicklung speziell für Banken, bei der es darum geht, innovative Blockchain-Lösungen für die Kunden zu entwickeln und teilweise auch die Umsetzung von festgelegten Lösungen, die vom Kunden bestellt werden. Für diese Art von Stelle ist normalerweise ein Studienabschluss und auch etwas Erfahrung nötig. Gängige Programmiersprachen müssen oft beherrscht werden und Englischkenntnisse sind meistens wünschenswert oder werden vorausgesetzt.

Auch die Entwicklung von Smart Contracts ist ein Bereich, der für Blockchain-Experten interessant sein kann. Blockchain-Anwendungen können entwickelt werden und Weiterbildungen innerhalb des Unternehmens sind auch möglich. Es kann die Kenntnis von einer bestimmten Blockchain nötig sein, wie Ethereum.

Bitcoin-Steuerberaterung

Steuerberater im Bereich Bitcoin und anderen Kryptwährungen sind immer mehr gefragt. Oft fehlt traditionellen Steuerberatern das nötige Wissen über Bitcoins und Co. und es ist daher am besten, die Steuererklärung von einem Experten in diesem Bereich anfertigen zu lassen. In Köln wird eine Einkommenssteuer (nicht Abgeltungssteuer oder Umsatzssteuer) auf Erträge erhoben, die leider ziemlich hoch liegt: bei über 25 Prozent, schreibt die Website Bitcoin Steuerberater zum Thema.

Online Broker und Account Manager

Wer gerne Kunden berät und betreut, für den könnte eine Stelle als Online Broker oder Account Manager die richtige sein. Account Manager kümmern sich um Kunden am Telefon, schriftlich oder persönlich und beraten zu Produkten und neuen Angeboten. Sie vermitteln Wissen über das Trading und verschiedene relevante Kryptowährungen. Wie hoch liegt der Kurs von Bitcoin derzeit? Sollten Kunden Monero kaufen oder lieber warten? Welche Neuigkeiten gibt es in Sachen Blockchain-Entwicklung, die für die Kunden relevant sein könnten? Diese und andere Fragen gilt es zu erforschen, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben und Kunden richtig beraten zu können.

 

 

Journalist

Haben Sie heute schon die neusten Nachrichten über Bitcoin gelesen? Konnten Sie sich schnell informieren und haben Details zu neuen technischen Fortschritten gleich verstanden? Das alles ist nicht nur auf Ihr Verständnis und Ihr Wissen, sondern auch auf guten Journalismus zurückzuführen. Ist ein Artikel leicht verständlich formuliert, ist es wahrscheinlicher, dass Leser auf der Website bleiben und sich dort informieren. Für die meisten Websites ist es also unbedingt notwendig, durch gut geschriebene Artikel, Leser anzuziehen. Daher suchen viele Websites im Bereich Krypto nach Fachkräften, die gut schreiben können und das nötige Wissen besitzen.

Es gibt in Köln eine ganze Menge an interessanten Stellen, die sich an Kryptokenner richten. Suchen Sie doch in den Stellenbörsen und geben Sie Suchwörter wie Blockchain oder Krypto ein oder bewerben Sie sich direkt bei einem Unternehmen oder einer Website!