©

Tipps, um die Winterzeit erfolgreich zu überstehen

von Portrait von Christine Pittermann Christine Pittermann
Veröffentlicht am 23. Oktober 2018

Vielen Menschen graut es vor dem Winter. Kalt, dunkel und ungemütlich - diese Eigenschaften assoziieren Menschen mit der kalten Jahreszeit. Gerade nach dem diesjährigen langen und heißen Sommer geht die Sorge um, dass der Winter in das andere Extrem geht. Mit den nachfolgenden Tipps überstehen Sie die kalte Jahreszeit ohne Probleme und einem stetigen Lächeln im Gesicht.

1. Ausreichend Zeit an der frischen Luft verbringen

Sonnenschein und Vitamin - das fehlt dem Körper im Winter. Auch im Winter kommt frische Luft dem eigenen Körper zugute. Denn in der kalten Jahreszeit scheint die Sonne und selbst ein bewölkter Himmel liefert mehr Sonne als die Lampen in der Wohnung. Dazu bringt die frische Luft den Kreislauf in Fahrt. Weitere Vorteile von ausgiebigen Spaziergängen an der frischen Luft sind ein gestärktes Immunsystem und weniger Erkrankungen.

2. Vitamine, Vitamine und nochmals Vitamine

Der Körper braucht Vitamine und eine ausgewogene Ernährung. Und das im Winter mehr als sonst. Um der depressiven Stimmung im kalten und dunklen Winter entgegenzuwirken, ist es von Bedeutung, dass Sie sich fit fühlen. Deswegen sollten Sie auf eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse achten, damit Ihr Körper über ausreichend Vitamine verfügt.

3. Winterreifen statt Sommerreifen

Alljährlich müssen die Reifen am Auto gewechselt werden. Von O bis O sollen, Experten zufolge, Winterreifen benutzt werden. Dies bedeutet, dass Sie im Oktober die Winterreifen aufziehen und nach Ostern die Sommerreifen aus dem Keller holen können. Winterreifen überzeugen mit eigens für niedrige Temperaturen angefertigten Gummi-Mischungen, die bei Kälte weich bleiben und infolgedessen für guten Halt auf der Straße sorgen. Sie können das Risiko für Auffahrunfälle und sonstige Rutschpartien verringern. Dabei ist es bedeutsam, auf qualitativ hochwertige Produkte zu setzen. Denn Winterreifen sind ein wichtiger Faktor für Sicherheit beim Autofahren im Winter. Auf oponeo.de können Sie nach den passenden Reifen suchen.

4. Fokus auf die schönen Seiten des Winters

Gegen die depressive Stimmung im Winter hilft es, sich auf die schönen Aspekte zu konzentrieren. Schneeweiße Wälder und gemütliche Stimmung vor einem Kaminfeuer bieten zahlreiche Möglichkeiten, die es im Sommer nicht gibt. Dazu können Sie ohne schlechtes Gewissen Zeit auf dem heimischen Sofa verbringen.

5. Die Einrichtung der Wohnung anpassen

Bunte, angenehme Farben bringen Wärme in das tägliche Leben. Gerade in der kalten Jahreszeit sollten Sie darauf achten, dass Kissen, Decken oder die Deko rot oder orange sind. Auch andere warme Farben helfen Ihnen, das kalte Wetter erträglicher zu gestalten.

6. Wohltuende Düfte und Musik zur Verbesserung der Stimmung

Unterstützend können Sie auf angenehme Düfte und Musik setzen. Steigern Sie Ihr Wohlgefühl in den eigenen vier Wänden mit angenehmen Geruch und gemütlicher Musik. Anschließend können Sie es sich alleine oder mit Freunden, gemütlich machen und gemeinsame Zeit zu verbringe