©

RTP bei Geldspielen

von Portrait von Christine Pittermann Christine Pittermann
Veröffentlicht am 21. Juni 2020

Die Leute, die gern Geldspiele haben, verfolgen beim Spielen mit Echtgeld, außer Spaß und Freude an Spielprozess selbst, das Hauptziel: Geldgewinn. Und es scheint eigentlich ganz klar und logisch zu sein. Wenn Sie die höchsten Gewinne vom Casino bekommen möchten, wissen Sie wohl, dass die erst auf Dauer mit Erfahrung kommen. Falls Sie aber planen, sofort etwas vom Spielautomaten kriegen zu können, achten Sie wahrscheinlich auf dessen RTP. Unten wird kurz erklärt, was dieser Begriff bedeuten muss.

RTP: Was wird unter dem Begriff verstanden?

Unter dieser Abkürzung versteckt sich der englischsprachige Formel “Return To Play”. Sie können auch synonymische Begriffe auf Deutsch treffen: Ausschüttungs- und Auszahlungswahrscheinlichkeit. Dies ist nämlich der Prozenteinsatz, den Sie als SpielerIn auf Dauer zurückerhalten, falls Sie dabei immer an einem Slot gespielt haben. Beispiel: Der RTP beträgt 95 Prozent, d.h. Sie bekommen von jedem Euro, den Sie dem Spielautomaten geschenkt haben, 95 Cent auf lange Sicht zurück.

Der RTP wird gesetzlich nicht geregelt: Die Spielehersteller dürfen das selbst bestimmen. Die erfahrenen SpielerInnen informieren sich gewöhnlich über den RTP eines bestimmten Slots vorher: Diese Kenntnisse können Ihre möglichen Geldverluste beim Gambeln - und die mögen Ihnen passieren - deutlich sinken lassen.

Wo sind die RTP am höchsten?

In der Regel werden die Ausschüttungsprozenteinsätze zwischen 90 und 98 Prozent verankert. Genauere Zahlen kann man gewöhnlich in der Spielbeschreibung lesen. Falls diese Infos da nicht geschrieben stehen, dann ist es möglich, sie im Netzwerk zu finden: Zahlreiche Online Casino Foren, thematische Berichte, Mitteilungen der erfahrenen SpielerInnen oder Infotexte auf der Anbieter- oder Herstellerseite können Ihnen dabei helfen.

Aus Erfahrungsberichten der KundInnen kann man nämlich lernen, dass die höchsten RTP vom Video Poker versprochen werden - bis zu 99,99 Prozent. Falls Sie nach dem Spiel ihr Geld fast komplett zurück erhalten möchten, dann entscheiden Sie sich für video Poker. Dagegen sind Jackpot Angebote gar nicht so großzügig - nur ca.88 RTP-Prozent sind möglich. Aber riesige Geldgewinne sind ihr Vorteil: Bei regelmäßigen Online Spielautomaten oder Kartenspielen werden Ihre Gewinne etwas bescheidener.

Falsche Erwartungen vom RTP

Rund um das Geldspielen existieren zahlreiche Mythen. Beispielsweise glauben viele AnfängerInnen daran, dass wenn sie dauernd vom Slot nur kleinere Summen ausgezahlt erhalten haben, dann führe das selbstverständlich zu einem größeren Gewinn. Die ist aber ein Trugschluss: Die Wahrscheinlichkeit beträgt jedes Mal 50 Prozent: Entweder Sie verlieren oder Sie gewinnen. das ist nämlich ein mathematisches Gesetz.

Genauso existieren verschiedene Trugschlüsse rund um den RTP.

95 RTP Prozent müssen überhaupt nicht bedeuten, dass Sie nach jeder Drehung 95 Cent von jedem Euro erhalten würden. Dieser Einsatz ist nur auf Dauer sichtbar. Jedes Mal kann Ihr Gewinn oder Verlust schwanken. Sie können nach zehn Drehungen alles verlieren oder schon nach der ersten Drehung einen riesengroßen Jackpot knacken. Die im Beispiel erwähnten 95 Prozent können Sie eher nach hunderte oder tausende Drehungen komplett erreichen. Die Gambling Commission nennt noch höhere Anzahl: 10 Tausend bis 100 Tausend Drehungen, bis Sie Ihren Einsatz erhalten können.

Slotarten nach dem RTP

Die RTP-Wahrscheinlichkeit ist ein der Kriterien, nach denen Slots klassifiziert werden. Die Gambling Commission nennt also zwei Arten der Slots (wir nennen ihre Namen in der Originalsprache und im Form, wie sie auf der offiziellen Seite der GK erwähnt werden):
- “compensated” Slots (in der deutschen Geldspieleterminologie findet man auch die Begriffe “B3-Slots” oder “kompensatorische Slots”);

- “random” Slots (“zufällige” oder auch “Zufälligkeits-” Slots).

Die erste Art hat eine Besonderheit - das quasi Memory des Spielautomaten. Falls Sie an einem Slot mehrmals gespielt haben, erinnert sich die Maschine Ihre Spielversuche und daraus kann Ihren Gewinn oder RTP zu höheren oder niedrigeren Summen regeln. 

Die zweite Art - “random” Slots - hat in sich reinen Zufälligkeitsprinzip als Basis. Hier können Sie nichts regeln oder beeinflussen.

Bei seriösen Geldspiele-Anbietern ist wichtig, dass sie kein Geheimnis davon machen, ob es ein B3-Slot oder ein “randomes” Spielautomat. Diese Infos sollen auf der Webseite vom Spieleanbieter bezeichnet werden. Weitere Infos über RTP können Sie auch auf der Webseite von der Gambeln Commission finden.

Fazit.

RTP kann als eine Garantie bezeichnet werden, dass Sie beim regelmäßigen Spielen wenigstens Ihr eigenes Geld zurück erhalten können, obwohl Sie dem Automaten einen Prozentanteil sowieso schenken müssen. Damit Sie mit der Geldfrage beim Online Gambeln nicht enttäuscht werden, sollten Sie, erstens, wissen, dass Sie Ihren RTP nicht sofort, sondern nach mehreren Drehungen bekommen können, zweitens, den RTP-Typ des Automaten kennen.