©

Eine EM für Groundhopper – das sind die Spielorte für die EURO 2021

von Portrait von Christine Pittermann Christine Pittermann
Veröffentlicht am 30. April 2020

Im Sommer 2021 soll es endlich so weit sein: Die erste paneuropäische Fußball-Europameisterschaft steht an. Während bisher immer nur ein, in manchen Fällen auch zwei Länder das Turnier ausgerichtet haben, soll nun erstmals in verschiedenen europäischen Städten gespielt werden. Die UEFA erhofft sich von der gesamteuropäischen EM eine euphorische Fußballstimmung über den ganzen Kontinent verteilt. Im Folgenden wollen wir nun auf die zwölf Spielorte kurz eingehen.

London – Wembley Stadion

Im Londoner Wembley Stadion werden gleich mehrere Spiele stattfinden. Neben drei Gruppenspielen, werden dies ein Achtel- und die beiden Halbfinals sein. Auch das große Finale am 11. Juli 2021 soll in London stattfinden. Vielleicht wird die englische Nationalmannschaft ja im Finale mit von der Partie sein, immerhin werden die Three Lions bei den Sportwetten von Anbietern wie Betway mit einer Quote von 6,00 gehandelt. Möglich ist demnach alles!

Baku – Nationalstadion Baku

Der wohl entfernteste Spielort bei der EM ist Baku. In dem Nationalstadion von Aserbaidschan sollen drei Gruppenspiele der Gruppe A und ein Viertelfinale stattfinden. Das bedeutet, dass Wales, Türkei und die Schweiz auf jeden Fall die Reise ans Schwarze Meer antreten müssen.

München – Allianz Arena

Die Allianz Arena ist das einzige deutsche Stadion, das es in die Auswahl geschafft hat. Für das Westfalenstadion mit seiner gelben Wand hat es zum Beispiel nicht gereicht. Auch in München werden drei Gruppenspiele und ein Viertelfinale stattfinden. Die Gruppe F mit Deutschland, Frankreich und Portugal hat es auf jeden Fall in sich. Der letzte große Erfolg liegt nun schon ein paar Jahre zurück, vielleicht bringt der Heimvorteil Jogis Jungs den entscheidenden Vorteil.

Rom – Olympiastadion Rom

Im Olympiastadion Rom soll am 11. Juni das Eröffnungsspiel stattfinden. Zudem steigen zwei weitere Gruppenspiele sowie ein Viertelfinale in der ewigen Stadt. Die italienische Nationalmannschaft wird ihre drei Spiele gegen die Türkei, Schweiz und Wales also mit Sicherheit vor heimischem Publikum austragen können.

Glasgow – Hampden Park

Auch der Hampden Park in Glasgow hat den Zuschlag für die paneuropäische EM bekommen. Hier werden zunächst die Spiele der Gruppe D zu der unter anderem Kroatien und Tschechien gehören, ausgetragen. Zudem wird in der schottischen Hauptstadt ein Achtelfinale ausgespielt.

Dublin – Aviva Stadium

Das hochmoderne Aviva Stadion in Dublin ist in erster Linie eigentlich ein Rugby-Stadion, wird aber im Zuge der EURO 2021 auch für den Fußball genutzt. Aus der Gruppe E werden unter anderem Polen und Schweden auf der britischen Insel antreten. Zudem wird das Achtelfinale aus dem Sieger der Gruppe D und dem Zweitplatzierten der Gruppe F dort ausgespielt.

Sankt-Petersburg – Krestowski Stadion

Auch Russland hat den Zuschlag für die Austragung einiger Spiele erhalten. In Sankt-Petersburg wird im Krestowski Stadion gespielt, welches für die Fußball WM 2018 neu erbaut und modernisiert wurde. Drei Spiele der Gruppe, in der es unter anderem Russland, Belgien und Finnland miteinander zu tun bekommen sowie ein Viertelfinale werden in prachtvollem Stadion ausgetragen.

Kopenhagen – Parken-Stadion

Das kleinste Stadion bei dieser EM steht in Kopenhagen. Zwar fasst das schmucke Stadion nur knapp über 38.000 Menschen doch dafür ist die Stimmung im Parken-Stadion stets großartig. Die dänische Nationalmannschaft trägt hier ihre drei Gruppenspiele gegen Finnland, Belgien und Russland aus. Zudem wird ein Achtelfinale in Kopenhagen gespielt.

Bilbao – San Mamés

Auch im Baskenland soll die EURO 2021 zu Gast sein. Das San Mamés ist die Heimstätte von Athletic Bibao und gehört zu den modernsten Arenen in Spanien. Während der EM wird die spanische Nationalmannschaft hier ihre Gruppenspiele austragen. Zudem wurde den Spaniern ein weiteres Achtelfinale zugesprochen.

Amsterdam – Johann-Cruyff-Arena

Die Niederlande sind selbstverständlich auch mit dabei. Die Johann-Cruyff-Arena in Amsterdam ist das größte Stadion des Landes und hat schon so manches Endspiel erlebt. Neben den drei Heimspielen in der Elftal in der Vorrunde wird hier auch ein Achtelfinale ausgetragen.

Budapest – Puskás Aréna

In der Puskás Aréna in Budapest finden ebenfalls drei Gruppenspiele der Gruppe F statt. Die deutsche Nationalmannschaft wird hier allerdings nicht auflaufen müssen. Zudem wird in Ungarn ebenfalls das Achtelfinale zwischen dem ersten der Gruppe C und dem dritten der Gruppen D, E oder F ausgespielt.

Bukarest – Arena Nationala

Die 2011 erbaute Arena Nationala in Bukarest entspricht mit Stufe 4 den höchsten Anforderungen der FIFA-Stadionkategorie. Hier sollen drei Spiele der Gruppe C sowie ein Achtelfinale ausgespielt werden. Das Stadion gehört ebenfalls zu den moderneren Arenen bei der EURO 2021.

Die paneuropäische Europameisterschaft verspricht somit, ein überaus spannendes sowie länderübergreifendes Ereignis zu werden und sollte auf jeden Fall in den Eventkalender eingetragen werden.