©

Die Jagd nach Gewinnen im städtischen Deutschland

von Portrait von Christine Pittermann Christine Pittermann
Veröffentlicht am 9. Oktober 2018

Zahlreiche Menschen suchen ihr finanzielles Glück regelmäßig im Glücksspiel. Während wir mit diesem Begriff zunächst die glänzende Welt der Casinos verbinden, fällt uns bei genauerem Hinsehen auf, wie viele weitere Aspekte sich dahinter verbergen. Wir möchten aus diesem Grund einen Blick auf die beliebtesten Glücksspiele werfen, die inzwischen einen festen Platz in der Gesellschaft einnehmen.

Lotto - unangefochten an der Spitze

Seit Jahrzehnten freut sich die staatliche Lotto GmbH über mehrere Millionen Spieler, die regelmäßig ihren Schein abgeben. Sie sind es, welche die hohen Jackpots generieren, die wiederum ein noch größeres Publikum anziehen. Bereits in den 1950er Jahren entwickelte die Lotterie damit ihren Ruf als gesellschaftlich angesehenes Glücksspiel. Verbissene Spieler werden nicht etwa mit der Glücksspielsucht in Verbindung gebracht, sondern als Optimisten gefeiert. Da ein Teil der Einsätze zudem sozialen Projekten zu Gute kommt, wird dieser Eindruck letztlich noch weiter verstärkt.

Gleichsam sind Erfolgserlebnisse bei dieser Form des Glücksspiels eher selten. In der Praxis müssen die Spieler lange Durststrecken überstehen, bis wieder einmal ein kleiner Gewinn folgt. Viel wurde schon in der Vergangenheit über die niedrige Wahrscheinlichkeit eines Hauptgewinns diskutiert. In der Folge dürften sich die meisten Teilnehmer an den Auslosungen darüber im Klaren sein, mit welcher Wahrscheinlichkeit sie tatsächlich einmal die richtigen Kreuze setzen, die letztlich zu einem Gewinn in Millionenhöhe führen. Dass dieser auf dem Spielschein nur wenige Millimeter entfernt liegt, formt den Reiz des Spiels.

Casinospiele holen auf

Längst sind auch Casinospiele zu einem Erlebnis für die breite Masse geworden. In der Vergangenheit galten sie lange als ein Erlebnis, das allein der gut situierten Oberschicht vorbehalten war. Heute zeigt der Blick durch unsere Stadt meist zahlreiche Spielbanken und Spielhallen, wo um Gewinne gespielt werden kann. Der größte Beitrag zum jüngsten Aufschwung dieses Spiels stammt mit Sicherheit von den Online Casinos. Sie machten die Spiele einerseits für die breite Masse zugänglich. Andererseits ist es nun mit einem besonderen Komfort möglich, direkt auf dem heimischen Sofa in das Spiel einzusteigen.

Die nicht immer legalen Online Casinos imitieren zudem das Flair eines echten Spieltempels. Dies geschieht etwa im Live Casino, wo die Spieler über einen Stream direkt an einem Spieltisch sitzen. Dort leitet meist ein wohl ausgebildeter Dealer das Spiel und lässt zwischen den Teilnehmern keine Unruhe aufkommen. Die große Auswahl an unterschiedlichen Anbietern macht es jedoch für Laien schwer, eine durchdachte Entscheidung im Rahmen der Registrierung zu treffen. Casino Seiten bieten aus diesem Grund die Möglichkeit, schnell einen Überblick über den Markt zu gewinnen. Lesen Sie mehr über Casino Seiten auf dieser Seite.

Gewinnspiele als zeitloser Klassiker

In letzter Konsequenz lässt sich auch bei den zahlreichen Gewinnspielen von einem Spiel mit dem Glück sprechen. Die Teilnehmer haben hier jedoch den Vorteil auf ihrer Seite, kein Kapital riskieren zu müssen, nur um daran teilzunehmen. Stattdessen reicht es aus, ein Rätsel zu lösen, eine Frage zu beantworten oder einfach einen Anruf zu tätigen. In der Folge liegen auch die Teilnehmerzahlen auf diesem Gebiet deutlich höher, als beim traditionellen Glücksspiel. Die Hemmschwelle für die Teilnahme an der Auslosung scheint deutlich niedriger angesetzt zu sein. Dabei spielt es praktisch keine Rolle, um welchen Gewinn am Ende gespielt wird.

Im TV sind Gewinnspiele in diesen Tagen immer wieder mit attraktiven Gewinnsummen verbunden. Zumeist handelt es sich dabei um einen vier- oder fünfstelligen Betrag, der dem Gewinner direkt gutgeschrieben werden soll. Mangelnde Transparenz lässt jedoch nur sehr selten eine genaue Einschätzung der Gewinnchancen zu. So liegt es auf der Hand, dass die Gewinnspiele längst nicht bei jedem Zuschauer direkt auf Anklang stoßen. Von anderer Seite werden sie deshalb als Weg bewertet, mit dem die Sender günstig ihre Sendeminuten füllen können und darüber hinaus Einnahmen durch die Anrufe oder SMS der Zuschauer generieren.

Sportwetten mit großem Publikum

Es sind vor allem Männer, welche das Angebot der Sportwetten zu schätzen wissen. Über lange Zeit standen ihnen auch hier nur staatliche Angebote zur Verfügung. So etwa die Wetten von Oddset, deren Quoten jedoch selten überzeugend waren. Doch auch in diesem Bereich entwickelte sich im World Wide Web ein reges Angebot. Im Ausland regulierte Anbieter entfachen gesellschaftliche Debatten neu. Denn inzwischen kann sogar auf unterklassige Begegnungen der vierten und fünften Liga gewettet werden. Dabei schwingt stets die Sorge vor einer Spielmanipulation mit, welche bereits in der Vergangenheit ihre Kreise im Sport zog. Viele Buchmacher sorgen sich aus diesem Grund um ihren Ruf und gehen in eine starke Marketingoffensive.

Wieder ist es der Weg durch die Innenstadt, der einem die Beliebtheit der Sportwetten schnell vor Augen führen kann. Nicht nur an Samstagnachmittagen sieht man viele vorwiegend junge Menschen in den Sportbars sitzen. Sie haben unzählige flackernde Bildschirme vor sich und sind gewillt, bei der Betrachtung der Partie stets die beste Quote für ihren Einsatz zu finden. Während sie dem Stadtbild schon seit längerer Zeit im Dorn in Auge sind, freuen sich die Kommunen auf der anderen Seite über die steuerlichen Einkünfte. Entscheiden sich die Spieler für die Abgabe ihrer Wette im Internet, so ist der Stadt dieser Gewinn keineswegs gewiss.