©

Die besten Kulturangebote in Bayern

von Portrait von Christine Pittermann Christine Pittermann
Veröffentlicht am 23. Juli 2020

Bayern verbindet Tradition und Moderne auf seine ganz eigene Art und Weise.  Auf der einen Seite ist das südlichste Bundesland erfolgreich in der Wirtschaftspolitik, auf der anderen Seiten ist die Folklore ein fester Bestandteil der bayrischen Lebensweise. Das spiegelt sich auch in dem kulturellen Angebot wider. Man findet historische Denkmäler und Gebäude, zeitgenössische Kunst und angesagte Festivals. Bayern hat mehr als 40 Schlösser, Burgen und Residenzen und mehr als 10 staatliche kunst- und kulturgeschichtliche Museen. Lokale Veranstaltungskalender helfen einem dabei, den Überblick der Angebote vor Ort zu behalten.

Casino Abende in Bayern

Bayern ist das Bundesland, dass neben Niedersachsen die größte Anzahl an Casino-Häusern vorzuweisen hat. Durch den Boom von Online-Casinos profitieren auch die herkömmlichen Casinos. Der neuste Trend bei Online-Live-Casinos ist das Live-Zuschalten zu ausgewählten Tischen in den Casino-Häusern. Damit wachsen Online-Live-Casinos und Casino-Häuser immer mehr zusammen. Neue Kunden werden mit Freispielen dazu eingeladen, ihr Glück zu versuchen. Einen Besuch wert sind das Luitpold-Casino in Bad Kissingen, das schon seit Beginn des 18. Jahrhundert eine Spielbank ist. Die Spielbank Bad Füssing, dass durch seine Architektur besticht. Das Casino in Garmisch-Partenkirchen, das 1955 eröffnet wurde. Die Spielbank in der Kurstadt Bad Reichenhall, inmitten von Burgen und Schlössern und das Casino in Lindau, dass neben dem klassischen Casino-Angebot auch Pokerturniere anbietet.

Die UNESCO-Liste für Weltkulturerbe

Bayern ist mit acht Stätten auf der UNESCO-Liste für Weltkulturerbe vertreten.

Es lohnt sich ein Besuch in der Würzburger Residenz und Hofgarten. Eines der außergewöhnlichsten Barockschlösser seiner Zeit, dass ein einzigartiges Zusammenspiel der damals wichtigsten Künstler in Europa zeigt.

Die Wallfahrtskirche „Die Wies“ ist ein vollendetes Kunstwerk im bayrischen Rokoko. Die Kirche wurde 1754 eingeweiht.

Das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth ist das besterhaltene Opernhaus barocker Theaterkultur. Aufgrund seiner stuckierten, geschnitzten und gemalten Dekoration gilt es weltweit als einzigartig.

Die Altstadt von Bamberg lohnt sich für einen entspannten Spaziergang in der Bergstadt mit den wunderschönen und guterhaltenen kirchlichen und herrschaftlichen Bauten und dem alten Teil der bürgerlichen Stadt, mit den alten Fachwerkhäusern und kleinen Gassen.

Das Gleiche gilt für die Altstadt von Regensburg. Es war das politische Zentrum in Zeiten des römischen Reiches und eine blühende, europäische Metropole. Viele der romanischen und gotischen Bauten sind im Originalzustand erhalten.

Der Verlauf der römischen Grenze in Süd- und Südwestdeutschland lässt sich anhand diverser Wachtürme und Resten der vermutlich drei Meter hohen Steinmauer gut nachvollziehen. Viele Bereiche dieses Grenzgebietes sind touristisch erschlossen und liebevoll restauriert worden.

Die prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen, umfassen 111 Pfahlbau-Fundstellen in sechs Alpenländern. In Bayern wurden drei Fundstellen anerkannt. Sie gehen bis 5.000 vor Christus zurück.

Das Augsburger Wassermanagement-System zeigt eindrucksvoll, wie die Wasserressourcen über Jahrhunderte innovativ genutzt wurden und noch genutzt werden. Augsburg verdankt seine wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung zum großen Teil diesem ausgeklügelten Wasser-System.

Volksfeste in Bayern

Das Oktoberfest kennt jeder, aber Bayern hat noch viele andere Feste zu bieten. Es gibt viele Musikfeste, wo die traditionelle bayrische Musik, aber auch moderne Musik präsentiert wird. Das Blasius Festival bietet Blasmusik in allen Facetten. Neben den Klassikern wie Polka oder Walzer werden auch Clubmusik oder Hip-Hop gespielt. Wichtig ist, dass bei jedem Stück ein Blasinstrument vertreten sein muss. Das Burgfest in Burghausen lehnt sich an das Ereignis an, als 1516 Herzog Wilhelm IV die Stadt besuchte und diese zu seinen Ehren ein großes Fest ausrichtete. Daneben gibt es noch diverse Weinfeste, die in den verschiedenen Städten ausgerichtet werden.

Schlösser und Denkmäler

Bayern ist reich an alten Schlössern, Klöstern und Denkmälern. Das Berühmteste ist das Schloss Neuschwanstein. Auch wenn es das Aufsehenerregendste ist, so gibt es doch viel mehr Burgen und Schlösser. Nordbayern besitzt die höchste Dichte an vorgeschichtlichen Landschlössern, Wallanlagen und Fliehburgen. Die Sommerresidenzen und – schlösser in ganz Bayern bezaubern durch herrliche Gärten und prunkvolle Säle.