- (c) https://pixabay.com/de/schale-strand-meer-und-1031290/ © https://pixabay.com/de/schale-strand-meer-und-1031290/

Unsere Urlaubstipps für den Rest des Jahres 2017!

von Portrait von Juliane Vogel Juliane Vogel
Veröffentlicht am 31. Mai 2017

Viele denken an heiße Urlaube im Sommer, aber es gibt auch Möglichkeiten im Herbst und Winter richtige Wärme zu erleben. Bei unseren Uraubstipps ist etwas für den Sommer, aber auch für den Herbst und Winter dabei: Sieben Hotspots, die ihr Euch 2017 nicht entgehen lassen solltet!

1. Kapstadt

In Kapstadt kann man dem deutschen Winter entfliehen, denn wenn in Deutschland Winter ist, beginnt in Südafrika die Sommerzeit. Die Hauptstadt ist direkt am Meer gelegen und so kann man jeden Tag in seine Badesachen schlüpfen anstatt in seinen Wintermantel.

Kapstadt ist eine sehr vielseitige Metropole - auf der einen Seite sieht man die Hochhäuser der Innenstadt und auf der anderen Seite erhebt sich der Tafelberg im Hinterland. Die südafrikanische Hauptstadt ist von vielen Nationalparks und kilometerlangen Sandstränden umgeben. Allerdings auch von Slums. Manche Einwohner bieten sogar Führungen durch ihre Slums an, doch da sei Vorsicht vor Übergriffen oder Diebstählen geboten.

Doch eine Fahrt zum Kap der guten Hoffnung, dem südwestlichen Punkt des afrikanischen Kontinents , entlohnt mit einem großartigen Blick auf das offene Meer.

 

https://pixabay.com/de/kapstadt-sonnenaufgang-cbd-stadt-2107377/https://pixabay.com/de/kapstadt-sonnenaufgang-cbd-stadt-2107377/



2. Thailand

In dem südostasiatischen Staat kann man nicht selten mit einer Durchschnittstemperatur von 30 Grad rechnen. Das Wetter wird durch den Monsum beeinflusst und es herrscht in weiten Teilen tropisches Tageszeitenklima. Die beste Reisezeit für Thailand liegt im europäischen Winter von November bis März.

Für Sonnenanbeter und Backpacker scheint das Königreich ein richtiges Urlaubsparadies. Schließlich gibt es viel zu sehen: Versunkene Buddha-Tempel im Dschungel, weiße und kilometerlange Traumstrände und die belebte Hauptstadt Bangkok.

Bangkok beeindruckt durch seine buddhistischen Stätten auf der einen Seite und seine modernen Einkaufszentren und schillernden Karaoke-Bars auf der anderen Seite.

 

https://pixabay.com/de/luft-bangkok-stadt-nacht-verkehr-2178705/https://pixabay.com/de/luft-bangkok-stadt-nacht-verkehr-2178705/



3. Capri

Die italienische Urlaubsinsel Capri ist im Golf von Neapel beheimatet. Capri ist zwar nur rund 10 Quadratkilometer groß, dafür aber weltweit für seine zahlreichen Grotten und das liebliche Klima berühmt. Die besten Monate für gutes Wetter auf Capri sind April bis November.

Im Sommer zieht es die Schönen und Reichen nach Capri. Doch die Insel ist auch ein wunderbarer Urlaubsort im Winter. Da die Lufttemperatur auf Capri zu dieser Jahreszeit noch milde 18 Grad beträgt, sind Höhlen- und Inselwanderungen jetzt besonders angenehm.

Die bekannteste Höhle ist die Blaue Grotte. Das Besondere daran: Sie liegt im Nordwesten und ihr Zugang ist ein nur knapp vier Meter hohes Felsloch im Meer. Da das Tageslicht im Meerwasser reflektiert wird, schimmert das Wasser im Innern der Höhle blau. Eigentlich ist sie für den Touristenverkehr über die Wintermonate geschlossen, doch manche Fischer fahren Gäste für einen Obolus in die Grotte hinein.

 

https://pixabay.com/de/capri-marine-klippen-79335/https://pixabay.com/de/capri-marine-klippen-79335/



4. Marrakesch

Märchen wie aus 1001 Nacht, daran muss doch jeder bei Marrakesch als erstes denken. Die Rote Stadt im Südwesten Marrokos versprüht auch einen sehr orientalischen Charme.

In Marrakesch spielt sich der Alltag der Einwohner anscheinend von früh bis abends auf der Straße ab. Händler feilschen auf Basaren mit ihren Kunden, Kunsthandwerker verzieren Schalen und Vasen mit Ornamenten und die Kinder spielen zwischen den Marktständen.

Zudem findet ihr hier Hotels und Häuser mit Riads, das sind ruhige Innenhöfe mit Pools und Gartenanlagen. Bei einem traditionellen Abendessen wie arabischer Couscous mit Lamm unterhalten Bauchtänzerinnen und Feuerspucker mit ihren aufregenden Shows.

Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Marrakesch ist im Frühjahr und Herbst.

 

https://pixabay.com/de/marrakesch-marokko-orientalisch-2185362/https://pixabay.com/de/marrakesch-marokko-orientalisch-2185362/



5. Lissabon

Lissabon ist die Hauptstadt und größte Stadt Portugals. Sie liegt an einer Bucht der Flussmündung des Tejo im äußersten Südwesten Europas an der Atlantikküste der iberischen Halbinsel. Lissabon ist sehr gut geeignet für eine kurze Städtereise über das Wochenende.

Die Hauptstadt Portugals verzaubert Reisende mit ihrem nostalgischen Charme. Pastellfarbene Häuser und historische, gelbe Trams fahren durch die verrußten, verfallen wirkenden Häuserkulissen. Doch genau dieser Retro-Look macht Lissabon so liebenswert.

Moderne Fassaden oder Gebäude findet man hier selten. Dafür hat es hier das ganze Jahr über milde 20 Grad. Die beste Reisezeit für Lissabon ist Mitte bis Ende September.

 

https://pixabay.com/de/belvedere-lissabon-2048684/https://pixabay.com/de/belvedere-lissabon-2048684/



6. Santorin

Santorin ist ein Archipel, also eine kleine Inselgruppe samt Gewässer. Von den Griechen wird sie auch Thira genannt, die Hauptstadt ist Firá. Santorin, oder auch die weiße Satdt am Meer begeistert seit Jahren seine Besucher. Zu Recht. Das türkisblaue Meer, die heißen Temperaturen und die hübschen Häuser mit den blauen Kuppeln laden zum Entspannen, Baden - aber auch zum Wandern ein.

Wanderwege führen entlang der Küstenlandschaft bis hinauf zum höchsten Berg des griechischen Archipels. Das Besondere daran: Vor 3600 Jahren gab es hier einen gewaltigen Vulkanausbruch im Mittelmeer. Die Insel wurde von Schutt und Asche überdeckt.

Es dauerte Jahrhunderte, bis sie wieder besiedelt werden konnte. Noch heute sind Spuren von Vulkanismus auf Santorin zu entdecken, die von seiner Geschichte erzählen.

 

https://pixabay.com/de/santorin-insel-griechenland-1755319/https://pixabay.com/de/santorin-insel-griechenland-1755319/



7. Jerusalem

Das Tote Meer, der Ölberg und die Klagemauer: Jerusalem hat viele Hot-Spots, die man gesehen haben muss. Die Heilige Stadt hat eine belebte (Religions-)Geschichte hinter sich – sie zählt nicht nur zu den ältesten Städten der Welt, sondern beherbergt auch wichtige Heiligtümer des Christentums, Judentums und des Islams.

Ein Tipp ist auf jedenfall die Ton- und Licht-Show, die jeden Abend am Davidsturm, auch Davids-Zitadelle genannt, stattfindet. Mit Projektionen wird auf den Fassaden der Zitadelle die Geschichte Jerusalems abgebildet.

Die beste Reisezeit für Jerusalem-Reisen liegt zwischen April und Juni oder September und Oktober, da in diesen Monaten die Hitze noch nicht oder nicht mehr so ausgeprägt ist.

 

https://pixabay.com/de/jerusalem-israel-altstadt-1712855/https://pixabay.com/de/jerusalem-israel-altstadt-1712855/

 
 

    Verwandte Artikel