Im Taiwanesischen Parlament wird gegen Atomkraft geprügelt

von Portrait von Desiree Borsky Desiree Borsky
Veröffentlicht am 2. August 2013

Mit Herzblut kämpft die Opposition im taiwanesischen Parlament in Taipeh gegen die Durchsetzung und den Bau eines vierten Atomkraftwerks auf der Insel. Mit Fäusten und Wasserspritzern wollten die gegnerischen Parteien sich voneinander überzeugen. So bizarr und witzig das auch klingt, Atomkraft ist ein ernstes Thema. Fukushima hat gezeigt wie vernichtend nukleare Energie sein kann. Auch Taiwan wird häufig von Erdbeben heimgesucht, ein weiteres Atomkraftwerk würde also nur ein weiteres Risiko darstellen. Kein Wunder, dass sich da die Gemüter erhitzen.

Im Taiwanesischen Parlament wird gegen Atomkraft geprügelt