- (c) hochzeitsfotograf  / pixelio.de / http://www.pixelio.de/media/752573 © hochzeitsfotograf / pixelio.de / http://www.pixelio.de/media/752573

Stilvoll gekleidet, ohne die Schau zu stehlen: Modeknigge für Hochzeitsgäste

von Portrait von Christine Pittermann Christine Pittermann
Veröffentlicht am 23. Juni 2016

Es gibt Grund zur Freude, denn eine Hochzeit steht an! Doch egal, ob die engste Freundin oder ein lockerer Bekannter vor den Altar tritt - oft ist bei der eigenen Garderobe als Hochzeitsgast guter Rat teuer. Schnell tritt man mit dem falschen Outfit ungewollt ins Fettnäpfchen. Damit das nicht passiert, gibt es einige Dinge, die man bei der Wahl der passenden Hochzeitsgarderobe beachten sollte.

Die No Go's...
Eigentlich sollte es jedem klar sein: Die Farbe Weiß ist für weibliche Hochzeitsgäste ein absolutes Tabu. Denn diese Farbe ist der Braut vorbehalten! Auch Creme- oder Beige-Töne, sowie knallige Farben, kommen ebenfalls nicht sehr gut an - sie ziehen zu viel Aufmerksamkeit auf die Gäste und lenken von dem Brautpaar ab. Generell gilt: Alles, was irritieren könnte, ist verboten. Zu viele Accessoires, zu bunte Farbtöne oder ein zu tiefes Dekolleté haben auf Hochzeiten nichts zu suchen. Herren sollten nach diesem Motto auch glänzende Westen oder grelle Hemden vermeiden. Schlichte Eleganz ist das richtige Stichwort.

Die Do's...
Viele Brautpaare machen es ihren Hochzeitsgästen einfach: Sie liefern schon mit der Einladung einen entsprechenden Dresscode. Eine bestimmte Farbe, ein gewisser Kleidungsstil oder ein gewünschtes Accessoire können schon eine wertvolle Richtlinie sein. Gibt es einen Dresscode, muss sich an diesen unbedingt gehalten werden. Wird in der Kirche geheiratet, müssen außerdem die Schultern bedeckt werden. Wer sich nur ein Kleid für Kirchgang und anschließende Party leisten kann oder sich während der Feierlichkeiten nicht umziehen möchte, kann durch geschickt platzierte Accessoires einen schnellen Wandel vollziehen. So lassen sich elegante Abendkleider durch Boleros, Strickjäckchen oder einen schlichten Schal während des Kirchgangs gekonnt ergänzen.

Weitere Tipps...
Von oben bis unten perfekt - daran sollten auch die Hochzeitsgäste denken und zu ihrem idealen Outfit das passende Schuhwerk wählen. Denn wer im schicken Cocktailkleid oder hochwertigen Anzug erscheint, lässt die Sneakers oder Sportschuhe besser im Schrank. Wer als weiblicher Hochzeitsgast vor Pumps zurückschreckt, kann auf Ballerinas oder - je nach Wetterlage - auch auf Sandalen setzen. Männliche Gäste sollten das geschlossene Schuhwerk wählen. Je nach Location der Hochzeit kann auch der Stil des gewählten Outfits variieren. Bei einer Hochzeit auf dem Land sind romantische Spitzenkleider, bei einem großen Fest am Meer luftige Tuniken oder Blumenkleider eine gute Wahl.

Und im Zweifelsfall...
Fragen Sie doch einfach das Brautpaar, wenn Sie sich immer noch unsicher sind. So sind Sie auf der sicheren Seite und einer gelungenen Feier steht nichts im Wege!

 

    Verwandte Artikel