Sommerfest Stuttgart - (c) Alexander Kappen © Alexander Kappen

Sommerfest Stuttgart: Sonne, Cocktails und Girls

von Portrait von Alexander Kappen Alexander Kappen
Veröffentlicht am 10. August 2015

Es war wieder einmal eine gelungene Party in der Schwabenmetropole - zwischen Schlosspark und Eckensee. Bei herrlichem Sommerwetter kamen Urlaubsgefühle auf. Livemusik, sonniges Wetter bei fast 40 Grad und viele tolle Stände, an denen man leckere Cocktails, Gegrilltes und vieles mehr bekam. Das Stuttgarter Sommerfest feierte wieder eine große Party von Donnerstag bis Sonntag. Schlosspark und Eckensee – die wohl schönste Ecke der Innenstadt war wieder die passende Location für das Fest.

Hübsche Frauen genossen ihren Cocktail, Livebands unterhielten mit lässigem Jazz, Pop und Rock. Tausende strömten wieder aufs Sommerfest und genossen Urlaubsgefühle. Neben der Musik standen beim Stuttgarter Sommerfest vor allem die Gaumenfreuden im Mittelpunkt. Zahlreiche Top-Gastronomen und Hotelbetriebe aus Stuttgart und der Region verwöhnten die Besucher mit auserwählten Köstlichkeiten. Feines Rinder- oder Kalbsfilet, Riesengarnelen in Knoblaucholivenöl, knackige Salate oder selbstgemachte Nudelspezialitäten, dazu ein kühles Bier, ein Gläschen Prosecco, oder einen erfrischenden Fruchtsaft – auf dem Sommerfest gab es alles, was das Genießerherz begehrt.

36 Bands und Solokünstler unterhielten auf fünf Bühnen das Publikum mit rund 120 Stunden Live-Musik – das Musikprogramm des Sommerfestes ist nahezu einzigartig. Ob Mitsingen, Tanzen oder einfach nur in bekannten Melodien schwelgen – der Musikmix reichte von süd-amerikanischen Rhythmen über Rock- und Coverversionen aktueller Hits bis hin zu Swing, Soul, Jazz und Dixie. Neben einigen neuen Highlights traten mit Wirtschaftswunder, Agua Loca, oder dem Stuttgarter Operettenensemble auch wieder beliebte Lokalmatadoren auf.