- (c) www.flickr.com / https://www.flickr.com/photos/westend-pr/23683687192 / Pferderennen / Florian Pappert © www.flickr.com / https://www.flickr.com/photos/westend-pr/23683687192 / Pferderennen / Florian Pappert

Promis als Sportwetten Fans

von Portrait von Christine Pittermann Christine Pittermann
Veröffentlicht am 14. Mai 2018

An Sportwetten kommt heute kein Fußballfan mehr vorbei. Doch die Idee der Sportwette ist nicht neu. Bereits im alten Rom war es möglich, auf Galdiatorenkämpfe zu setzen. Und überraschenderweise gilt Griechenland und nicht Großbritannien als Ursprungsland der Pferdewette. Heute sind es Sportwetten, allen voran die Fußballwette, die eine gewisse Faszination ausüben und am Ende lockt neben dem Nervenkitzel und der Spannung natürlich die Hoffnung auf den ganz großen Gewinn.

Online Buchmacher im Aufschwung

Zahlreiche Anbieter im Internet machen es einem dabei leicht einen Tipp zu setzen. Dabei führen Wettbüros inzwischen ein Nischendasein und es sind die Online Buchmacher, die sich inzwischen einer großen medialen Präsenz erfreuen. So besteht beim Bezahlsender Sky die Werbung fast ausschließlich aus Spots der Online Bookies, für den bekannten Buchmacher Tipico wirbt sogar der ehemalige Keeper und Sportkommentator Oliver Kahn. Tolle Tipps und Empfehlungen zu Online-Wetten gibt übrigens wettanbietererfahrungen.com.

Wen wundert es da also noch, dass es zahlreichen Promis gibt, die regelmäßig ihre Tipps bei Sportwetten setzen. Doch nicht jeder Star gibt zu, dass er bei einem der großen Buchmacher Kunde ist. Doch wenn ein Promi eine Wette setzt, dann ist der Einsatz meist höher, als bei einem durchschnittlichen Sportfan. Dementsprechend befinden sich auch Gewinn oder Verlust in anderen Dimensionen. Nicht zuletzt ist wohl der Nervenkitzel ein Grund, warum ein Star eine Wette setzt.

Internationale Sportwetten-Fans

Auch unter den internationalen Stars sind begeisterte Sportwetten Fans zu finden. Besonders berühmt berüchtigt für seine Liebe zu Sportwetten und anderen Glücksspielen war lange Zeit der amerikanische Schauspieler Charlie Sheen. So gehörten Sportwetten wohl noch zu den harmlosen Lastern des gefeierten US-Serienstars. Mit großer Leidenschaft soll der „Two and a half men“-Star angeblich pro Woche bis zu 200.000 Dollar bei Wetten eingesetzt haben. Doch bei Gagen von bis zu 2 Millionen Dollar pro Folge ist das für den Schauspieler wohl nur ein Taschengeld. Allerdings ist nicht bekannt, wie hoch Sheens Gewinne waren und auf welche Wetten er genau sein Geld gesetzt hat. Laut eigener Aussage gehört das Wetten allerdings der Vergangenheit an.

Manchmal ist es aber auch der Beruf, der einen Schauspieler in die Welt der Buchmacher führt. So hat sich Matt Damon als Vorbereitung auf seinen Film „Rounders“ intensiv mit Sportwetten auseinandergesetzt. Auch Damon hat bei seinen Wetten tief in die Tasche gegriffen und bis zu 25.000 Dollar pro Tipp gesetzt. Selbst wenn er dabei verloren hat, dürfte dies seine Gage in Millionenhöhe wieder ausgeglichen haben.

Weitere internationale Sportwetten Fans sind Charlie Sheens „Two and a half men“ Nachfolger Ashton Kutcher und der Rapper 50 Cent. Es sind aber auch einige Profisportler unter den (mehr oder weniger freiwillig bekennenden) Sportwetten Anhängern zu finden. So soll der ehemalige US-Basketballstar Charles Barkley sogar schon 10 Millionen Dollar seines Vermögens durch Sportwetten verloren haben. Der ehemalige Olympiasieger Michael Phelps soll in seiner Freizeit dagegen gerne pokern. Denn Promis sind natürlich nicht nur Fans von Sportwetten, sie riskieren auch gerne mal am Pokertisch oder bei anderen Glücksspielen den ein oder anderen Dollar. Laut Medienberichten soll Ben Affleck in einer einzigen Nacht 800.000 Dollar beim Poker gewonnen haben. Nicht verwunderlich also, dass er auch an der World Series of Poker teilnimmt.

Royales Wettvergnügen der Queen

Wenn man über Sportwetten und berühmte Persönlichkeiten spricht, dann darf man eine ganz große Dame nicht unerwähnt lassen. So ist es natürlich nicht überraschend, dass sich Queen Elisabeth II. fürs Pferderennen interessiert. Es ist Tradition, dass sie jedes Jahr das berühmte Rennen im britischen Ascot besucht. Als passionierte Reiterin verfügt sie natürlich über das nötige Fachwissen, um dort auch erfolgreich Wetten abzusetzen. Als weiterer weiblicher Sportwetten Fan ist die Soulsängerin Gladys Knight zu nennen, die jedoch dem Glückspiel so sehr verfiel, dass es in einer Spielsucht endete.

Auch Deutsche Promis sind unter den Sportwetten Fans

Es ist nicht verwunderlich, dass sich unter den deutschen Sportwetten Fans viele (ehemalige) Profisportler befinden. Der Handballer Stefan Kretzschmar bekennt sich zum Beispiel dazu regelmäßig Sportwetten zu spielen. Bereits während seiner aktiven Zeit ist der ehemalige Nationalspieler mit Sportwetten in Berührung gekommen. Nicht zuletzt dadurch, dass sich ein Wettbüro in seiner unmittelbaren Nachbarschaft befand.

Aktiven Profifußballern ist allerdings aus Angst vor einer möglichen Spielmanipulation das Absetzen einer Fußballwette verboten. Dies hat Ivica Olic, ehemaliger Spieler des TSV 1860 München, allerdings nicht davon abgehalten. Allerdings wurde der Fall in der Öffentlichkeit bekannt, da er mit seiner Kreditkarte bezahlte. Dies hatte eine Sperre für drei Spiele und eine Geldstrafe von 20.000 Euro zur Folge, wobei er damit noch glimpflich davon kam. Olic selbst gab an, sich beim Absetzen der Wette nicht über die Folgen bewusst gewesen zu sein.

Wie eingangs erwähnt, ist es aktiven und nicht aktiven Fußballstars allerdings erlaubt, für den ein oder anderen Buchmacher zu werben und als Testimonial aufzutreten.

Die Tatsache, dass es zahlreiche Prominente gibt, die regelmäßig ihre Tipps bei den Buchmachern abgeben, macht das Wetten auf Sportereignisse salonfähig und zeigt, dass es weder unseriös ist, noch sofort süchtig macht. Sportwetten sind also nicht nur beim „normalen“ Fan beliebt, denn schließlich sind Promis auch nur Menschen, die den besonderen Reiz bei einer Sportwette suchen.