Mountain-Biker in Stuttgart - (c) Alexander Kappen © Alexander Kappen

Megacool: Stuttgarter Downhill-Strecke endlich fertig

von Portrait von Alexander Kappen Alexander Kappen
Veröffentlicht am 4. November 2015

Ab sofort kann man von Degerloch nach Stuttgart-Süd quer durch den Wald mit seinem Drahtesel fahren. Natürlich sollte man dafür geeignete Mountain-Bikes verwenden. Rund drei Minuten dauert die Abfahrt durch matsch, über Äste und Steine – drei Monate hatten die Bauarbeiten für die Fun-Strecke gedauert. Davor waren rund zehn Jahre vergangen, in denen im Stuttgarter Gemeinderat diskutiert wurde.

Naturschützer hatten den Bau blockiert, die Downhiller haben sich nun aber durchgesetzt. Letztendlich hat sich die Ansicht durchgesetzt dass durch eine legale Strecke vielen illegalen Abfahrten vorge-beugt wird und so der Naturschutz noch am besten wegkommt.
Ein Kilometer ist die Strecke lang, es wurde Hindernisse aufgebaut und Wege um sie herum. Zunächst wird der Parcour nur auf Probe genutzt. 175 000 Euro kostete die Stadt die Down-hill-Strecke. Den Aufstieg kann man mit der Zahnradbahn („Zacke“) bewältigen.

2006 versprach OB Schuster erstmals so eine Anlage. Ob der Parcour weiter bestehen wird, hängt davon ob die Radler sich an die Regeln halten. Die sind auf einer Schautafel ausgestellt. Es geht vor allem um die Einhaltung der Strecke und keinerlei Fahrten auf eigene Faust durch den Wald. Zwei Jahre lang dauert die Probezeit an.