Cafe Kahma Stuttgart - (c) Alexander Kappen © Alexander Kappen

Gastro-Check: Das neu eröffnete „Kahma“ in Stuttgart

von Portrait von Alexander Kappen Alexander Kappen
Veröffentlicht am 20. Juli 2015

Ganz neu im Stuttgarter Westen: Das Café „Kahma“ im Retro-Chic. Kurios: Hier gibt es neben dem Speiseangebot auch die Möglichkeit sich kosmetisch verschönern zu lassen.

Einzigartig in ganz Stuttgart: Im neu eröffneten „Kahma“ gibt es neben dem Café-Betrieb auch ein Kosmetikangebot. Hier kann man sich vor dem Genuss eines Cappuccinos die Nägel feilen oder sich schminken lassen. Das Angebot gilt für Frauen und Männer.
Das Café hat frisch eröffnet – im Mai 2015 hat man den Betrieb in der Schwabstraße aufgenommen. Durch die verspiegelte Außenfassade hat man einen schönen Blick auf den Stuttgarter Westen – auch „Klein-Berlin“ genannt.

Das Café hebt sich auf jeden Fall von anderen Cafés ab. Retro-Chic ist hier angesagt: Ein schöner großer Kronleuchter, eine selbst gebaute Bar, die mit einer schicken bronzefarbenen Metallfläche verziert ist, gemütliche Sitzecken mit großen bunten Kissen. Kurzum: hier fühlt man sich wohl.
Auf der Speisekarte stehen leckere Kaffee-Kreationen, frische Paninis und Smoothies sowie ein großes Angebot für Veganer und Vegetarier. „Vieles lactosefrei“ verrät die attraktive weibliche Servicekraft (Foto). Sehr lecker ist der Cappucino (2,50 Euro) und der Schoko-Kirschkuchen (2,90 Euro). Für die große Hitze gibt es leckere Limonaden aus dem ganz kühlen Eisschrank.

Inhaberin ist die anerkannte Kosmetikerin Manuela Kahl. Sie hat in den „Hinterzimmern“ einladende Kosmetikräume geschaffen, wo man sich in ebenfalls gemütlicher Atmosphäre „verschönern“ lassen kann. Das Kahma ist auf jeden Fall einen Besuch wert.
Bewertung: Ambiente: 5 Sterne / Service: 4 Sterne / Essen: 4 Sterne

[Kahma, Schwabstraße 71, Stuttgart, Tel. 0711-56617154]