- (c) Paul-Georg Meister  / pixelio.de / https://www.pixelio.de/media/52416 © Paul-Georg Meister / pixelio.de / https://www.pixelio.de/media/52416

Die populärsten Musikrichtungen aller Zeiten

von Portrait von Christine Pittermann Christine Pittermann
Veröffentlicht am 20. September 2017

Musik ist ein integraler Bestandteil des Lebens. Die Musikwerke sind populär in allen Winkeln der Welt. Und welche Stile und Genres der Musik existieren heutzutage? Wir haben es versucht, diese Frage zu beantworten und die Hauptstile der Musik, die immer beliebt sind, in eine Liste hinzufügen. In diesem Artikel werden wir die musikalischen Richtungen betrachtet, die bis heute ihre Popularität nicht verloren haben.

Die populärsten Musikrichtungen

Rock (oder auch jede Art von Heavy Metall)

Einige Menschen sind der Meinung, dass die Rock-Musik von dem Teufel kommt. Das ist aber völliger Schwachsinn, weil unabhängig von der Altersgruppe hören wir ihre diese Musik. Übrigens, wenn Sie sich in der Rolle eines coolen Rock-Musikern fühlen wollen, der seine ganze Zeit auf Rock-Konzerten und in Casinos verbringt, können Sie schweizonlinecasino.com besuchen und das passende Casino für Zocken wählen.

Hip-Hop (oder Rap)

Diese Musikrichtung besteht aus mehreren Genres: aus "leichten" Stilen (z. B. Pop-Rap) und aus aggressiven (Hardcore, Horrorcore). Sie kommt von den Afroamerikanern, deswegen einige Menschen meinen, dass es sehr komisch ist, wenn ein „Weißer“ rappt. Trotzdem wissen wir alle, wer das Gegenteil bewiesen hat.

Es geht die Rede um Eminem – dieser weiße Kerl aus Detroit hat gezeigt, dass er nicht schlechter als die Afroamerikaner Rappen kann. Aber das Symbol der Hip-Hop Kultur ist trotzdem Tupac Shakur geblieben. Übrigens, bald kommt ein Kinofilm über Tupac raus.

Jazz

Diese musikalische Richtung entstand im XIX Jahrhundert in den Vereinigten Staaten. Dieser Musikstil verbindet afrikanische und europäische Kulturen. Unterscheidungsmerkmale dieser Richtung sind Improvisation und anspruchsvoller Rhythmus.

Pop-Musik

Zu der Pop-Musik gehören alle populären Lieder, so zu sagen. Sie ist ja Pop-Musik, also, populäre Musik. Was aber sehr interessant ist – Pop-Musik ist nicht eine Art von Kunst. Hier arbeitet eine Gruppe von Spezialisten, die versuchen zu erkennen, welche Sounds und Wörter in einem Lied am meisten den Leuten gefallen. Und auch das Auditorium wird sehr stark durchstudiert, damit alles am meisten passt.

Elektronische Musik

Elektronische Musik ist ein ziemlich breites Genre, dessen Melodien mit Hilfe elektronischer Musikinstrumente und Computertechnologien entstehen. Dieser Stil hat verschiedene Richtungen. In der elektronischen Musik werden Klänge kombiniert, die mithilfe von elektromechanischen Musikinstrumenten (Telharmonium, Hammond-Orgel, E-Gitarre, und Keyboard) gebildet werden.

R&B

R&B steht für Rhythm and Blues, eine aus dem Blues entstandene afroamerikanische Musikrichtung. Der Begriff R&B als Musikgenre tauchte zuerst in den 1940ern in den USA auf. Zur Zeit des zweiten Weltkrieges und kurz darauf war die historische Glanzzeit der großen Big Bands vorüber. Niemand hatte mehr wirklich Geld für ein so großes Ensemble von Musikern, stattdessen wurde immer häufiger auf die kleineren Bands, sogenannten Rhythmusgruppen, zurückgegriffen die in der folgenden Zeit immer mehr an Beliebtheit gewannen. Vor allem Radiosender hofierten diese immer populäreren, kleineren Gruppen und so erreichte Rhythm and Blues binnen kurzer Zeit ein großes Publikum. Bald war der Begriff weltweit bekannt und beeinflusste Musiker auf allen Kontinenten.

Fazit

Mit einem Wort ist die Musik der größte Schatz und die Rolle der Musik im menschlichen Leben kann nicht unterschätzt werden. Sicher gibt es auch viel mehr Musikrichtungen, die auch das Recht haben, in dieser Liste erwähnt zu werden. Aber laut der Meinungen der Musikliebhaber sind die oben erwähnten die populärsten. Also, wählen Sie nur das Beste für sich und wir wünschen Ihnen alles Gute!