©

Die besten Tipps zum Spielen in einem Online Casino

von Portrait von Christine Pittermann Christine Pittermann
Veröffentlicht am 18. April 2018

Spielhallen haftet oft ein schlechtes Image an, da sie meist in Problemvierteln angesiedelt sind und deshalb auch ein entsprechendes Klientel anziehen. In Spielbanken ist es andersrum. Diese sind oft in wohlhabenden Gegenden und man gibt sich gerne elitär. Das kleine Spiel ist dort kaum zu finden, da die Spieler schon für den Besuch Eintritt bezahlen müssen und die Mindesteinsätze deutlich höher ausfallen als in einer normalen Spielhalle.
Das führt dazu, dass es viele Menschen gibt, die zwar gerne hin und wieder ein Spiel riskieren, sich aber von beiden Konzepten nicht angesprochen fühlen. Doch zum Glück gibt es eine weitere Option, die genau für diese Zielgruppe sehr gut geeignet ist. Online Casinos sind eine attraktive und bequeme Alternative, die für viele Menschen den Gang in eine Spielhalle oder eine Spielbank ersetzt. Die Mindesteinsätze in Online Casinos sind geringer als in Spielhallen und die Maximaleinsätze entsprechen in etwa denen einer Spielbank. Die Spielauswahl ist erheblich größer und der Dresscode entfällt natürlich.

Das ist bei der Wahl eines Online Casinos wichtig

Wegen der unfassbar großen Auswahl an Online Casinos ist es wichtig, dass Sie sich erst einmal über die verschiedenen Anbieter informieren, bevor Sie sich für ein bestimmtes Casino entscheiden. Bereits im letzten Jahr haben wir Ihnen einige Kriterien aufgelistet, die ein seriöses Online Casino ausmachen. Doch neben diesen objektiven Kriterien ist es wichtig, dass Sie sich auch einen subjektiven Eindruck machen. Dies geschieht am besten durch die Berichte anderer Spieler. So gibt es zum Beispiel für das Eurogrand Casino viele Testberichte im Internet, die den Lesern einen sehr authentisches Bild vom Casino vermitteln und so bei der Entscheidung helfen.

Spielen Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeiten

Immer wieder hört man, dass es einzelne Spieler mit dem Glücksspiel übertreiben. Dies kann zu einer Spielsucht führen. Dabei tritt der Spaß in den Hintergrund und das Spielen wird zum Zwang. Damit es nicht so weit kommt bieten viele Anbieter mittlerweile entsprechende Maßnahmen an. So können Spieler ihre Accounts temporär oder dauerhaft sperren lassen, wenn sie in Zukunft nicht weiter spielen möchten. Außerdem besteht die Möglichkeit die Höhe der Einzahlungen und der Einsätze zu limitieren.
Das sollten Spieler nicht erst dann tun, wenn sie problematisches Verhalten bemerken. Auch präventiv können solche Maßnahmen sinnvoll sein, um sich auch in einer Ausnahmesituation unter Kontrolle zu haben. Darüber hinaus haben alle Online Casinos auch Ansprechpartner auf ihrer Webseite gelistet, die Spielern mit einem problematischen Spielverhalten helfen. So soll gewährleistet werden, dass das Spielen ein spaßiger Zeitvertreib bleibt und nicht zu einem Problem wird.