- (c) „Das Original KRIMIDINNER®“ © „Das Original KRIMIDINNER®“

Das Original Krimidinner feiert 15jähriges Jubiläum und wir verlosen 2 Tickets Deutschlandweit

von Portrait von Christine Pittermann Christine Pittermann
Veröffentlicht am 10. November 2017

Es ist schon bald wieder soweit, der erste Advent steht vor der Türe und bis zum 24. geht es dann erfahrungsgemäß immer sehr schnell. Wer jetzt noch keine Geschenke besorgt hat, sollte langsam anfangen, sich Gedanken zu machen. Für all diejenigen, die noch ernsthaft versuchen ein paar Gedanken in die ausgefallenere Geschenksuche zu investieren, haben wir hier einen ganz besonderen Tipp für ein Geschenk, welches nicht unbedingt von der Tankstelle stammt und auch noch ein bisschen was hermacht.

Was haltet Ihr von einer Einladung in ein Krimidinner : Essen gehen ist toll - man kommt raus, muss nicht selber in der Küche stehen und probiert Sachen, die man so vielleicht daheim noch gar nicht gegessen hat. Krimis sind auch eine super Sache, ob gelesen oder im Fernsehen - die Spannung und das eifrige Mitraten machen einfach Spaß. Kombiniert man beides, erhält man ein außergewöhnliches kulinarisches Entertainment Erlebnis, das Krimidinner.

„Das Original KRIMIDINNER®“„Das Original KRIMIDINNER®“


Bei www.worldofdinner.de habt ihr die Möglichkeit, aus einem der 200 Tatorte in Deutschland ein passendes Dinnertheater herauszusuchen und einen Gutschein zu erwerben. Lasst Euch zu einem aufregenden Ausflug in die Krimizeit der 60er Jahre bei einem kulinarischen 4-gängigen Kerzenlichtdinner im Hause der Familie Ashtonburry entführen oder verschenkt dieses tolle Erlebnis an Eure Liebsten.

Wählen könnt Ihr aus mittlerweile 6 Original KRIMIDINNER® Produktionen:

Krimidinner - "Die Nacht des Schreckens"

„Das Original KRIMIDINNER®“„Das Original KRIMIDINNER®“

 

Episode I - Wie alles begann...Lord Ashtonburry feiert seinen 60.Geburtstag im Kreise seiner Familie und unterstützt durch die Mitglieder des Puddingclubs, einem Verein zur Erhaltung des schottischen Brauchtums.
Alles was Rang und Namen hat, alle Wegbegleiter vergangener Zeiten, finden sich ein, um mit Ihm diesen Abend zu begehen.Alle ? Nein, nicht alle! Denn einer wurde vergessen....
...einer, den niemand, am wenigsten der Lord selber, sehen wollte.Ein dunkler Schatten aus seiner Vergangenheit, der Rache nehmen will und einen fürchterlichen Fluch auf Lord Ashtonburry und seine Angehörigen legt.
Und dieser Fluch wird in der "Nacht des Schreckens" nicht nur ein Opfer finden…

Krimidinner - "Ein Leichenschmaus"

Ein außergewöhnlicher Abend a lá Edgar Wallace mit mindestens einer Leiche.

Der Geist Englands der frühen 60er Jahre weht durch den Saal.
Eine illustre Gesellschaft kommt zu einer besonderen Feier zusammen. Der Anlass ist die Testamentseröffnung des wohlhabenden und plötzlich verstorbenen Lord Ashtonburry.
Seine Witwe empfängt die geladenen Gäste im Kaminzimmer des Schlosses an üppig dekorierten Tischen.
Soweit scheint alles noch recht normal. Doch was sich dann im Verlauf des delikaten 4-Gänge-Menüs abspielt, lässt mysteriöse Verwicklungen erahnen. Sollten sie einem der Angehörigen zum Verhängnis werden?
Starb der Lord wirklich eines natürlichen Todes oder stolperte er über seinen raffsüchtigen Neffen?
Nach anfänglicher Verwirrung wird schnell klar, dass jeder der Anwesenden einen mehr als triftigen Grund gehabt hätte, einen Mord zu begehen. Und damit ist die Bühne frei. Nicht nur für den herbeigerufenen Inspektor. Sondern auch für die undurchsichtige Verwandtschaft, die sich mehr als verdächtig macht.
Die Ermittlungen in dem Fall fördern lang gehütete Familiengeheimnisse und Intrigen ans Licht und gipfeln in gegenseitigen Verdächtigungen. Am Ende eines aufregenden Krimiabends haben sich die eifrig miträtselnden Gäste vielleicht selber verdächtig gemacht, sind in die Irre geleitet worden oder haben sich als Detektive bewährt. Auf jeden Fall können Sie ihre gruselige Freude haben, wenn die Stimme des heimlichen Regisseurs ertönt:
"Hallo! Hier spricht Edgar Wallace."

Krimidinner - "Hochzeit in Schwarz"

Kurz nach dem Tod ihres Vaters Lord Ashtonburry feiert Cora Tilling ihre lang ersehnte Hochzeit. Einige Familienangehörige sind darüber gar nicht begeistert. Sie setzen alles daran, dem jungen Glück jede Menge Steine in den Weg zu legen. Und so trüben üble Verdächtigungen die Feier.Wie kam der Bräutigam, der sonst all sein Geld verspielt, so überraschend zu Reichtum? Welches Geheimnis verbirgt die mittellose Braut?
Und warum lässt der sonst so zuverlässige Pfarrer so lange auf sich warten?
Wer beim "Leichenschmaus" schon als Erbschleicher anwesend war, wird seine helle Freude haben, die Familienmitglieder zur "Hochzeit in Schwarz" wiederzusehen. Und keine Sorge, bei einer Hochzeit kann ja schließlich niemandem etwas zustoßen. Oder vielleicht doch?

Krimidinner - "Der Spuk von Darkwood Castle"

Der vierte Teil der Ashtonburry-Chronik. Schloss Darkwood soll veräußert werden, denn die Unterhaltskosten sind nicht mehr zu finanzieren. Dabei geht ein Gerücht um, im Gemäuer des Schlosses ruhe ein sagenhafter Schatz, den der 4. Lord Ashtonburry aus Protest gegen die Untreue seiner Gattin, mitsamt dem erlegten Liebhaber, eingemauert haben soll!
Der Frevel des geplanten Verkaufs erschüttert selbst die Gebeine der Ahnen derer von Ashtonburry, die im Mausoleum des Schlosses Darkwood ruhen. Besonders einem raubt es die ewige Ruhe und er verlässt die feuchte Gruft, um seine letzte Ruhestätte zu schützen
Der Geist des Hauses Ashtonburry geht um und er wird nicht ruhen, bis er die Schuldigen gefunden und zur Rechenschaft gezogen hat.

Krimidinner - "Die Jagd vom Schwarzen Moor"

„Das Original KRIMIDINNER®“„Das Original KRIMIDINNER®“

 

Der fünfte Teil der Ashtonburry-Chronik. Die legendäre Schwarzwildjagd über das Moor, der Höhepunkt der schottischen Jagdsaison, findet ihren Abschluss beim großen Wildschmaus auf einem geheimnisvollen Schloss.
Doch diesmal geht die Einladung nicht nach Darkwood Castle, dem Stammsitz der Ashtonburry's, sondern auf ein elegantes Jagdschloss in der Nachbarschaft. Allerdings weiß keiner der geladenen Gäste, wer der neue Eigentümer ist, der Landsitz hatte jahrelang leer gestanden. Seit...ja seit jenem tragischen Verschwinden seiner letzten Bewohnerin. Ein dunkles Geheimnis scheint diesen Ort zu verzaubern und wie das schwarze Moor, ziehen sich auch die Wurzeln der Vergangenheit bis zum Anwesen der Ashtonburry's.Kann Bourke, Chief Inspector a.D., das Geheimnis lüften, bevor auch seine Verlobte, Lady Ashtonburry, in den Bann dieser alten Sage fällt?
Warum wurde das Jagdhorn an die Wand gekettet?
Und wer ist der geheimnisvolle Gastgeber?
Vielleicht gelingt es Ihnen diese Rätsel zu lösen, um den Bann zu brechen....
Denn eines ist sicher, sie wird weiterziehen:
"Die Jagd vom schwarzen Moor"
Todsicher!

Krimidinner - "Der Teufel der Rennbahn"

„Das Original KRIMIDINNER®“„Das Original KRIMIDINNER®“

 

Der sechste Teil der Ashtonburry-Chronik.
Setzen Sie Ihren Wetteinsatz bei einer Dreierwette oder haben Sie einen geheimen Favoriten und gehen auf Sieg? Das Glück ist sicher auf Ihrer Seite – aber Vorsicht, auf dem Turf geht der Tod um…
Cora Tilling trifft beim Ladies Day auf der Rennbahn von Ascot zum ersten Besuch bei ihrem Erbonkel, Lord Manor, ein. Der wohlhabende Lord hat einen heißen Favoriten am Start des Gold Cup: „Satan“ heißt das unbändige Wunderpferd, der – schenkt man dem Munkeln der Buchmacher Glauben – vom Teufel selbst geritten wird. Und schon bald macht Satan seinem Namen alle Ehre: Beim Training wirft er seinen Jockey ab und dieser stirbt. War es wirklich nur ein Unfall?
Doch damit nicht genug: Als auch noch ein Mord geschieht, gerät Cora selbst in tödliche Gefahr und wird unversehens zur Hauptverdächtigen. In ihrer Not verständigt sie Richard Bourke, den Langzeitverlobten ihrer Stiefmutter. Wird es dem ehemaligen Chefinspektor von Scotland Yard gelingen, den Täter zu stellen, bevor es für Cora zu spät ist?
Einem Rennpferd traut niemand etwas Böses zu… Oder liegt doch ein Fluch auf Satan, der auch der „Teufel der Rennbahn“ genannt wird?


„Das Original KRIMIDINNER®“„Das Original KRIMIDINNER®“


Das Original Krimidinner feiert sein 15jähriges Jubiläum.  Vor genau 15 Jahren luden KRIMIDINNER®-Erfinderin & Autorin Alexandra Stamm und Produzent Thomas Stamm zum allerersten Mal ins Hause der verruchten Familie Ashtonburry!
Tatort der Ur-Premiere der Episode "Ein Leichenschmaus" war das Stiftshaus in Essen. DIE SPUR DES VERBRECHENS...
Die erste Testamentseröffnung am 22.09.2002 hinterließ nicht zu übersehende Spuren: Seitdem durften mehr als 1,5 Millionen begeisterte Gäste & Wiederholungstäter ein Krimidinner erleben. Mehr als 1.000 Shows an mehr als 200 der schönsten Tatorte überall in Deutschland finden jährlich statt. Daher freuen wir uns, dass wir in Kooperation mit Krimidinner.de 2 Tickets für eine beliebige Location in Deutschland verlosen dürfen. Beantwortet einfach die nachstehende Gewinnspielfrage und schon seid Ihr dabei:
 

Gewinnspiel


Das Original Krimidinner feiert dieses Jahr sein wievieltes Jubiläum?


Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahme ab 18 Jahren. Einsendeschluss ist der 14. Dezember 2017.