- (c)  Thorben Wengert  / pixelio.de / http://www.pixelio.de/media/469878 © Thorben Wengert / pixelio.de / http://www.pixelio.de/media/469878

3 gute Gründe, sein Auto in 2017 zu leasen

von Portrait von Christine Pittermann Christine Pittermann
Veröffentlicht am 28. Dezember 2016

Autoleasing ist eine feine Angelegenheit, denn hierbei wird das jeweilige Fahrzeug nicht gekauft, sondern für die Zeit der Nutzung nur gemietet. Gegen Zahlung einer monatlichen Gebühr, kann der Leasingnehmer den Wagen für die vereinbarte Zeit nutzen. Dieses Angebot ist sowohl für Firmen wie auch für Privatleute reizvoll, da ein Neuwagen zu attraktiven Konditionen genutzt werden kann. Wird das Fahrzeug als Firmenwagen genutzt, können dadurch sogar steuerliche Vorteile genutzt werden. In den letzten Jahren ist das Autoleasing immer beliebter geworden, da die Kunden den komfortablen Service zu schätzen wissen. Egal ob als Privat- oder Geschäftsperson die Angebote an passenden Leasingverträgen können dabei ganz variabel erstellt und auf die jeweiligen Anforderungen genau zugeschnitten werden. Für große Unternehmen gibt es zu dem die Möglichkeiten eine ganze Flotte an Fahrzeugen zu leasen, um den Mitarbeitern ein adäquates Auto zur Verfügung zu stellen.

Leasing umfasst sämtliche Kosten

Beim Autoleasing werden im Vertrag sämtliche anfallende Kosten ermittelt, die als monatliche Rate bezahlt werden. Diese setzen sich aus der Finanzierung, wie auch den Versicherungs- und Steuerkosten zusammen. Zudem ist es möglich die anfallenden Leasingraten bei bestimmten Voraussetzungen steuerliche geltend zu machen. Besonders für Geschäftsleute ist die Art sehr interessant, da sich eine solche Abwicklung bilanzneutral auswirkt. Während der Leasingzeit, braucht sich der Leasingnehmer um nichts weiter zu kümmern. Wenn der Vertrag endet, kann das Fahrzeug einfach wieder zurückgegeben werden. Danach besteht die Möglichkeit wieder ein neues Fahrzeugmodell zu wählen. Weitere Informationen zum Autoleasing, wie zum Beispiel über die genaue Abwicklung gibt es bei leasingtime.de.

Wunschmodell wählen

Leasing stellt eine sehr interessante Alternative zu einem Neukauf dar, denn das Vertragsmodell bietet viel Freiraum bei der Gestaltung und somit für den Leasingnehmer einige Vorteile. Zu nächst einmal darf nach eigenen Wünschen ein Neufahrzeug frei gewählt werden, welches über einen bestimmten Zeitraum genutzt werden soll. Dazu wird eine genaue Laufzeit festgelegt, für die eine monatliche Rate zu zahlen ist. Inbegriffen sind sämtliche Versicherungsleistungen, damit bei einem Schaden keine Nachteile auftreten. Je nach Wahl der Laufzeit und Anzahl an Kilometern fällt die Leasingrate unterschiedlich hoch aus.

Schutz vor Wertverlust

Einen Neuwagen zu fahren ist zwar eine tolle Sache, da man der Erstbesitzer von dem Fahrzeug ist, doch haben diese Modelle in den ersten Jahren einen sehr hohen Wertverlust. Bei einem Leasingvertrag kann diesem Effekt vorgebeugt werden, da es eine genaue kalkulierte Berechnung im Vorfeld gibt. Nach dem Ablauf gibt der Leasingnehmer das jeweilige Fahrzeugmodell einfach zurück und hat so einen Schutz vor dem Wertverlust. Leasing Verträge können dabei ganz unterschiedlich gestaltet werden, so ist zum Beispiel die Kilometerabrechnung ein beliebtes Modell. Dabei wird im Vorfeld eine entsprechende Jahresanzahl vorgegeben, die einzuhalten ist. Wird dennoch im laufe der Zeit mehr Kilometer gefahren, müssen diese nachbezahlt werden. Sind dagegen nach Ablauf des Vertrages weniger Kilometer auf dem Tacho vorhanden, wird diese Differenz positiv verrechnet und der Fahrer kann Geld zurück erhalten.
Beim Autoleasing spielt der Wertverlust beim Fahrzeug keine Rolle, da dieser durch die monatliche Zahlung aufgefangen wird. Durch eine flexible Vertragsgestaltung kann zum Beispiel alle zwei oder drei Jahre ein neues Fahrzeugmodell gefahren werden. Der Leasingnehmer profitiert von einer genau im Vorfeld berechneten Kalkulation, welche während der Laufzeit Bestand hat.

    Verwandte Artikel