- (c) Youtube-Screenshot: https://www.youtube.com/watch?v=CnYtWWDor2s © Youtube-Screenshot: https://www.youtube.com/watch?v=CnYtWWDor2s

iPhone-Killer Samsung Galaxy S6 und S6 Edge

von Portrait von Hannah Zollhöfer Hannah Zollhöfer
Veröffentlicht am 3. März 2015

Am Montag wurden auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona die aktuellsten Neuheiten auf dem Smartphone-Markt vorgestellt. Am meisten Aufmerksamkeit bekamen hier das Samsung Galaxy S6 und dessen Luxusvariante S6 Egde. Die Smartphones sollen ab dem 10. April in 20 Ländern in den vier neuen Farben White Pearl, Black Sapphire, Gold Platinum und Blue Topaz auf den Markt kommen. Was können die Neuheiten, die teilweise schon als „iPhone-Killer“ betitelt werden?

Youtube-Screenshot:https://www.youtube.com/watch?v=CnYtWWDor2sYoutube-Screenshot:https://www.youtube.com/watch?v=CnYtWWDor2s

Der Preis für die neuen Smartphones hat es in sich: Das S6 soll in Europa in der 32 Gigabyte-Version 699 Euro kosten, in der 64 Gigabyte-Variante 799 und mit 128 Gigabyte 899 Euro. Für das S6 Edge will Samsung 849 Euro, für die 128 Gigabytes sogar 1049 Euro. Das ist schon ziemlich viel für ein Handy, doch was können das S6 und S6 Egde, um diesen Preis zu rechtfertigen?

Youtube-Screenshot: https://www.youtube.com/watch?v=CnYtWWDor2sYoutube-Screenshot: https://www.youtube.com/watch?v=CnYtWWDor2s

Technisch unterscheiden sich das S6 und das S6 Edge zunächst nicht. Einziger erkennbarer Unterschied beim S6 Edge ist der an den Seiten gebogene Display. Der Bildschirm geht also quasi über die Kanten des Smartphones hinaus. Diese Design-Spielerei sieht zwar sehr schick aus, macht aber ansonsten keinen großen Unterschied. Allgemein ist das S6 dünner, schmaler und leichter als das S5. Mit einem Rahmen aus Aluminium und unverkratzbarem Gorilla Glas auf Vorder- und Rückseite macht das S6 einen stilvolleren Eindruck als sein Plastik-Vorgänger. Diese Äußerlichkeiten sind jedoch nicht das Einzige, was stark an das iPhone erinnert. Das S6 greift Apples Fingerabdruck-Technologie zum Entsperren auf und verlagert Lautsprecher und Kopfhöreranschluss ebenfalls auf die Unterseite. Wie das S5 verfügt das S6 über die 16 Megapixel Kamera und die 4 Megapixel Frontkamera, nun aber erstmals mit optischem Bildstabilisator. Somit verwackeln Bilder und Videos auch bei schlechteren Lichtverhältnissen nicht mehr so schnell. Der ultrascharfe Display mit optimalen Farbkontrasten und optimaler Helligkeit verspricht uns auch an hellen Sommertagen unproblematische Nutzung. Beide neuen Smartphones laufen mit der neuesten Version des Android Betriebssytems 5.0, die ebenfalls etwas stilvoller und dezenter gestaltet ist als seine Vorgänger. Coolste Neuheit ist allerdings, dass sich das S6 und S6 Edge kabellos aufladen lassen.

Rundum bietet das S6 also alle technischen Neuheiten, die man sich wünschen kann. Für diesen Luxus muss man eben sehr tief in die Tasche greifen!

(Quelle: Computerbild.de)

Hier das offizielle Vorstellungsvideo von Samsung!

iPhone-Killer Samsung Galaxy S6 und S6 Edge