Weiter bringen Debütalbum "Weiter" auf den Markt

von Portrait von Desiree Borsky Desiree Borsky
Veröffentlicht am 4. Oktober 2013

Weiter sind eine neue sechsköpfige Band aus München, die auf ihrem Debütalbum „Weiter“ schnellen Synthie-Pop mit deutschen Texten präsentieren. Dreizehn Lieder voll von Lyrics, die versuchen den Hörer zu befreien und zu motivieren. „Weiter“ steht also für weitermachen, welche Hindernisse auch immer den Weg versperren, „Gute Nacht dem Trübsinn“. Das ist ganz schön viel positive Energie, die in diesem Ausmaß leicht gezwungen wirkt.

Die Front Frau Martine-Nicole Rojina ist einziges weibliches Mitglied der Band, neben ihr spielen Oliver Wrage am Bass,  Mathias Götz an der Posaune, Stefan Dittlein am Schlagzeug, Hannes Hajdukiewicz an der Gitarre und Tom Jahn am Keyboard auch noch bei Weiter. Ihre Musik klingt ein bisschen so wie Mia, nur ohne die teils schief-schrägen Töne von deren Frontdame Mietze.

[PHOTO,4]

Die Single „Guten Morgen Deutschland“ soll nicht nur die Menschen persönlich, sondern ganz Deutschland motivieren nach vorne zu schauen. Wieso haben deutsche Musiker immer wieder den Drang das neue, tolle Deutschland anzupreisen?
Meine persönliche Meinung ist, dass der instrumentelle Part - vor allem Dank der Posaune - durchaus hörenswert ist. Leider nerven die Texte, aber vielleicht bin ich auch einfach zu "depri".

Die Platte ist voll von guter Laune Musik für Leute die auf Bands wie Mia, 2Raumwohnung oder Rosenstolz stehen.

„Weiter“ ist ab 4. Oktober im Handel.

Weiter bringen Debütalbum "Weiter" auf den Markt