Thees Uhlmann #2 - CD Release

von Portrait von Desiree Borsky Desiree Borsky
Veröffentlicht am 30. August 2013

Thees Uhlmann mag es einfach, sein zweites Album nennt er nach seinem Erstlingswerk als Solokünstler „Thees Uhlmann“ nun schlicht „#2“. Vielleicht heißt die Platte auch „#2“, weil es sich dabei um ein Doppelalbum mit insgesamt 23 Songs handelt, elf neue und zwölf als Live-Version. Uhlmann ist als deutschsprachiger Singer-Songwriter und Sänger der Hamburger Truppe „Tomte“ bekannt.

Mit „Zum Laichen und Sterben ziehen die Lachse den Fluss hinauf“ landete er 2011 seinen ersten großen Solo-Hit und gewann den Radiopreis die 1LIVE Krone im gleichen Jahr. 2013 ist das Jahr des zweiten Albums. Die Single „Die Bomben meiner Stadt“ (machen Boom, Boom, Boom) bietet einen Vorgeschmack auf die neue Platte. Mit viel Veränderung zum Vorgänger ist eher nicht zu rechnen. Das Hamburger Abendblatt schreibt Thees Uhlmann mache „wieder Songs für Mittdreißiger“ und hat wohl Recht damit. Uhlmann wirkt extrem authentisch, wie er zum Beispiel im Interview mit der Visions (Ausgabe 245 August 2013) am Kiosk im Ruhrgebiet hockt, oder vor alten Metallanlagen steht. Der Visions sagte er :

„Irgendwie hat das Ruhrgebiet so eine freundliche und erdige Grundausstrahlung“.

Thees hat auch eine freundliche und erdige Grundausstrahlung. Er würde auch als Zimmermann durchgehen, hatte dann scheinbar aber doch mehr mitzuteilen und wurde Musiker. Sein Song „Weiße Knöchel“ spielt im Ruhrgebiet und zeichnet einen Querschnitt der Bevölkerung im 'Pott'. Mit Hilfe von dem Label  "Grand Hotel van Cleef" gibt es hier ein Video zu "Die Bomben meiner Stadt" und dem Entstehungsprozess des neuen Albums zu sehen.

Thees Uhlmann #2 - CD Release