Nicht verpassen: Auf diese 10 Alben freuen wir uns 2013

von Portrait von Desiree Borsky Desiree Borsky
Veröffentlicht am 6. August 2013

Das Jahr ist zwar schon halb vorbei, es bietet aber immer noch allen Musik-Fans Grund zur Vorfreude. Viele gute Neuerscheinungen stehen noch aus, wir haben unsere zehn liebsten Künstler ausgepickt, deren Platten wir am sehnlichsten erwarten. Im Park sitzend, im Auto mit voller Lautstärke und heruntergekurbelten Fenstern an der Ampel stehend oder wild herumhüpfend im Club – Musik ist in allen Lebenslagen extrem wichtig. Auf dass der Sommer niemals aufhört!

Unsere Top 10 der noch zu erwartenden Alben:

1. Arctic Monkeys – "AM" (6. September)

Die brit-pop boys um kreativen Kopf Alex Turner veröffentlichen nach "Whatever People Say I Am, That's What I'm Not", "Favourite Worst Nightmare", "Humbug" and "Suck It And See" mit "AM" bereits ihr fünftes Studioalbum. Für gewöhnlich macht die aktuell vierköpfige Band aus Sheffield post-punk und garage-rock ist aber immer für Überraschungen gut.

2. Babyshambles – "Sequel to the Prequel" (30.August)

Die Babyshambles sind zurück!  Frontman Pete Doherty versucht nocheinmal sich weniger auf die Drogen und dafür mehr auf die Musik zu konzentrieren, endlich soll ein komplettes drittes Studioalbum entstehen. "Down in Albion" und "Shotter's Nation" liegen ja schon ein paar Jährchen zurück. Melancholische Lyrics, harmonisch gezupfte Gitarren gemixt mit Schrammelmusik möchten wir hören.

3. Azealia Banks –  "Broke with Expensive Taste"

Der Hit "212" hat sie im Jahr 2011 als frische Hip-Hop Newcomerin bekannt gemacht. Nach mehreren Single-Auskopplungen soll nun endlich ihr Debütalbum erscheinen. Wann genau steht noch nicht fest, solange nicken wir einfach weiter zu "212" mit dem Kopf oder sehen einen ihrer zahlreichen Festival- Auftritte.

4. Placebo – "Loud Like Love" (13. September)

Brian Molko und Co. sind schon länger im Musik-Business. Vor 17 Jahren erschien das erste Album "Placebo" der Alternative-Rocker. Placebo ist Geschmackssache, am Gesang Brian Molkos scheiden sich die Geister. Wir finden, Placebo hat einen enorm großen Wiedererkennungswert und kreiert eine ganz besondere Atmosphäre irgendwo zwischen Geisterbahn und lauer Sommernacht.

5. Justin Timberlake - "THE 20/20 EXPERIENCE" (Teil 2, 27. September)

Die Mehrheit entscheidet, Justin Timberlake sollte auch in die Top 10. Im September erscheint der zweite Teil seines Doppelalbums, das er vor allem zusammen mit Producer Timbaland entwickelt hat. Ich finde ja, er ist als Schauspieler besser aufgehoben. Was meint ihr?

Nicht verpassen: Auf diese 10 Alben freuen wir uns 2013 - 5 Videos

6. Travis – "Where You Stand" (16. August)

Es wird das siebte Album der schottischen Band. Ähnlich wie Placebo, sind sie schon seit Mitte/ Ende der Neunziger Jahre im Geschäft. Wir hoffen, dass es nicht mehr auf Fran Healy herunter regnet, wie in ihrer berühmten Single "Why does it always rain on me".

7. Franz Ferdinand – "Right Thoughts Right Words Right Action" (23. August)

Noch eine Britpop Gruppe mit einem neuen Album, Franz Ferdinand. Was wollen sie uns wohl mit dem Albumtitel sagen? Vielleicht haben sie ja die Lösung zu allen Problemen der Welt in ihren Lyrics verarbeitet? Haben sie die 'richtigen Wörter' gefunden? Oder handelt es sich doch eher um eine George Orwell - artige Kritik? Wer hat schon das Recht über die 'richtigen Gedanken' zu entscheiden?

8. Lady Gaga – "ARTPOP"

( 11. November)

Lady Gagas "kleine Monster" dürfen sich freuen: Ihre Fans können ab dem 19. August die Single-Auskopplung "Applause" hören und im November 2013 das neue Album "ARTPOP" kaufen. In den letzten Monate war es etwas still um die Pop-Ikone geworden, denn aufgrund einer Hüft-OP hatte sie im Rollstuhl gesessen.

9. Wu Tang Clan – "Better Tomorrow"

Auch der WU-TANG-CLAN bringt neues auf den Musikmarkt. Sie besinnen sich in ihrer ersten Single-Auskopplun "Family Reunion" auf ihre Wurzeln. Das Album heißt "Better Tomorrow". Lieber heute als morgen hätten die Fans sicherlich das
Album, mit dem die Band ihr 20-jähriges Jubiläum feiert.

10. Belle & Sebastian – "The Third Eye Centre" ( 23. August)

Schmuse Gesang und liebliche Gitarren mit einfachen Melodien machen den Twee-Pop aus. Anders als zu erwarten haben Belle & Sebastian aber oft nicht "alles ist gut" - Lyrics. Musik und Inhalt der Texte stehen häufig im starken Kontrast zueinander. Wie wird es auf ihrer nächsten Platte sein? Geht es um Spiritualität, wie der Titel vermuten lässt?