Justin Timberlake produziert mit Marcus Mumford Soundtrack für Coen-Film "Inside Llewyn Davis"

von Portrait von Bettina Pielka Bettina Pielka
Veröffentlicht am 5. März 2013

Was passiert, wenn grooviger R’n’B auf rockigen Folk trifft – die Frage beantworten uns Justin Timberlake und Marcus Mumford. Denn Timberlake arbeitet mit dem Frontmann der britischen Band Mumford & Sons zusammen an dem Soundtrack des Films „Inside Llewyn Davis“, eine Produktion der Brüder Ethan und Joel Coen. Wie der Musikexpress schreibt, soll Timberlake Spaß an der Zusammenarbeit mit dem britischen Musiker gehabt haben.

“Marcus und ich haben zusammen an der Musik gearbeitet und ich kann mir keine andere Situation vorstellen, in der wir die Möglichkeit zu so einer Kollaboration gehabt hätten. Es hat wirklich Spaß gemacht. Der Film an sich wird also nicht nur großartig, er wird auch einen fantastischen Soundtack haben.“

Justin Timberlake, der nach fünf Jahren Abstinenz nun wieder in die Musikszene zurückkehrte, beschert uns nun nicht nur mit einem neuen Album und der Hit-Single „Suit and Tie“, sondern mit einem Soundtrack.

Die Brüder Joel und Ethan Coen sind Oscar-prämierte Filmregisseure, -produzenten und Drehbuchautoren. Als schräge Geschichtenerzähler etablierten sich die beiden abseits des Hollywood-Mainstreams mit Filme wie „The Big Lebowski“, „No Country For Old Men“ und „True Grit“.

Ihr neuer Film „Inside Llewyn Davis“ basiert auf der Biografie des Folkmusikers Dave van Ronk, der in den 60er Jahren eine wichtige Rolle in der Folkmusikszene spielte.