Nach 15 Jahren: Ex-Teeniestar Gil plant Comeback

von Portrait von Steffen Kutzner Steffen Kutzner
Veröffentlicht am 25. Oktober 2012

Eine Menge Mädchen haben Ende der 90er sehnsüchtig auf das nächste Poster von ihm gewartet, dass sie aus der Bravo gerissen und an die Wand gepinnt haben: 1997 war er „Gil“ - der langhaarige Androgyne, der mit Songs wie „Round 'n' Round (It Goes)“ und „Talk To You“ bis auf Platz 29 der deutschen Charts stieg (in der Schweiz sogar bis auf Platz 11). Aber Gil verschwand schnell wieder aus dem Gedächtnis der Jugend. 15 Jahre später ist er ein 30-Jähriger Ex-Star, der immer versucht hat an seine Erfolge in den 90ern anzuknüpfen. Allerdings war Gil gar nicht so sehr weg vom Fenster wie man denken könnte - 2003 und 2004 hatte er wieder Chartplatzierungen, wenn auch sehr weit hinten in den Top 100. 2003 trat er sogar im Münchener Olympiastadion als Vorband von Bon Jovi auf. Und 2007 hat er für zwei Disneyfilme Songs eingesungen. Trotzdem - das große Comeback will er am Donnerstag bei der Castingshow „The Voice“ hinlegen, berichtet Bild:

 Vor 15 Jahren schrien sich die Teenie-Mädchen für IHN die Seele aus dem Leib – jetzt will Gil Ofarim (30) noch eine Chance! Dafür versucht er am Donnerstag sein Glück in der Castingshow „The Voice of Germany“ [...] „Ich bin nicht hierhergekommen, um gleich nach Hause zu fahren, ich bin gekommen, um zu bleiben“, sagt er vor der „The Voice“-Jury.

Dass sich ein einstiger Teeniestar, der gar kein übler Sänger ist, nach 15 Jahren bei einer Castingshow vorstellen muss, ist schon bitter. Liegt es daran, dass Gil Ofarim mit seinem immer noch wallenden Haar dem Schönheitsideal der 90er entspricht, obwohl wir schon 2012 haben? Warum hängt Gil heute in keinem Zimmer mehr an der Wand? Wir werden es sehen - heute Abend bei „The Voice“.

Nach 15 Jahren: Ex-Teeniestar Gil plant Comeback

Gil Ofarim...

110 42%

75 29%

66 25%

9 3%
Total: 260 Votes