ABBA: Agnetha Fältskog startet Solo-Comeback mit Album "A"

von Portrait von Bettina Pielka Bettina Pielka
Veröffentlicht am 12. März 2013

Sie war das eine „A“ der schwedischen Kultband ABBA, jetzt versucht sich die Sängerin Agnetha Fältskog als Solo-Künstlerin und nennt ihr Comeback-Album  schlicht „A“. Heute erscheint die neue Single „When You Really Loved Someone“, am 10. Mai folgt dann das Album. Damit gerechnet nochmal zu singen, habe die Schwedin wohl nicht, wie der Stern berichtet.

"Ich habe niemals gedacht, dass ich noch einmal singen würde", erklärte die 62-Jährige. "Aber als ich die ersten drei Lieder gehört habe, konnte ich nicht widerstehen."

Das Album produzierten Jörgen Elofsson und Peter Nordahl. Take-That-Mitglied Gary Barlow hat an den Stücken mitgeschrieben und ist bei einem Duett mit Fältskog zu hören. Ein Lied soll die Schwedin selbst komponiert haben.

Dass Agnetha Fältskog an die legendären Erfolge von ABBA anknüpft, ist eher unwahrscheinlich. Rund 380 Millionen Platten verkaufte die Band („Waterloo“, „Mamma Mia“). Fältskog dominierte mit Anni-Frid Lyngstad den Gesangspart, während Benny Andersson und Björn Ulvaeus für die Kompositionen und Arrangements verantwortlich waren.

Nachdem sich die Gruppe 1982 auflöste, startete Fältskog eine Solokarriere, die mäßig erfolgreich verlief. 2004 erreichte sie mit einer Coverversion Platz elf der britischen Charts.