"Tagesschaum": Raab als Gewinner, Amerika mitten in Deutschland und Politiker auf Partnersuche?

von Portrait von Desiree Borsky Desiree Borsky
Veröffentlicht am 3. September 2013

Die Satire-Show mit Friedrich Küppersbusch „Tagesschaum“ reagiert auf das TV-Duell zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück – unbeeindruckt. Was ist eigentlich Ramstein (mit einem „m“)? Wie verhält es sich mit der Meinungsfreiheit in deutschen Medien bezüglich der Wahl-Werbespots? Und worauf kommt es bei den Parteivorsitzenden der Opposition Gysi, Brüderle und Trittin auf der Partnersuche wirklich an?

Angela Merkel durchlebte auch in ihrem bereits dritten TV-Duell keine spektakulären Veränderungen oder Erkenntnisse. Laut "Tagesschaum" hätte die Schlagzeile der Bild heißen sollen: „And the Winner is ….Peer Steinbrück“, anstatt Stefan Raab, bester Freund Edmund Stoibers. Zu viel „Raab-Rausch“ zu wenig Streit und klärende Diskussion.

Die Redakteure der Satire-Sendung weisen darauf hin, dass Rammstein nicht nur eine in den USA beliebte deutsche Rockband ist, sondern Ramstein, US-Amerikanischer Militärflugplatz und Hauptquartier der United States Air Forces in Europa. Er liegt mitten in Deutschland und von dort aus werden Flugzeuge auf der ganzen Welt gesteuert, Küppersbusch sagt:

„Deutschland hat keine Drohne. Es ist eine.“

Ein weiteres Thema in der gestrigen Sendung waren die Partei-Werbespots rechter Parteien. Selbst die kleinsten Parteien bekommen zwei Sendeslots auf den öffentlich rechtlichen Sendern zugeteilt, durch Losverfahren. So kam es, dass die 'angebliche' Partei „Die Rechte“ zu einem Prime-Time Zeitpunkt ihr „Kotzfilmfestival“ auf ARD senden konnte, in dem Fotos zum Teil von verurteilten Kriegsverbrechern gepriesen wurden.

Zu guter Letzt macht sich "Tagesschaum" noch über die Paarungswilligkeit der älteren Herren, Gysi, Trittin und Brüderle lustig. Gestellte Kontaktanzeigen sollen mögliche Koalitionspartner anlocken, oder Wähler?

Noch neunzehn Tage bis zur Bundestagswahl.