Sesamstraße: Puppenspieler Kevin Clash soll Minderjährigen missbraucht haben

von Portrait von Bettina Pielka Bettina Pielka
Veröffentlicht am 13. November 2012

Riesenwirbel in der Sesamstraße betitelt die Bild. Kevin Clash, der Sprecher der flauschig roten Puppe Elmo aus der Sesamstraße, soll eine Bezieung zu einem minderjährigen Jungen gehabt haben. Wie die Bild berichtete, soll ein heute 23-jähriger Mann behauptet haben, er wäre als 16-jähriger mit Clash (damals 45) eine Beziehung eingegangen.

Damit wäre die Beziehung in New York, wo die Serie produziert wird, unzulässig gewesen. In der US-Metropole gilt 17 Jahre als Mindestalter für freiwillige sexuelle Beziehungen.

Die Sesamstraße ist eine der erfolgreichsten Fernsehserien für Kinder im Vorschulalter seit 1969. Ernie und Bert, Graf Zahl, Kermit der Frosch, das Krümelmonster – jeder kennt die niedlichen Puppen-Figuren. Neben sketchartigen und lehrreichen Dialogen ist die Sendung auch für ihre Realfilmbeiträge über Situationen aus dem Kinderalltag und über die Herstellung eines Produktes bekannt. Elmo erzieht und inspiriert Kinder auf der ganzen Welt.

Nun dieser Skandal. Die Produzenten der Sesamstraße weisen die Behauptung natürlich zurück. Eine Beziehung habe es gegeben, allerdings zwischen zwei erwachsenen Menschen. Bekannt ist jedoch auch, dass sich der Elmo-Puppenspieler auf eigenen Wunsch beurlauben ließ, wie die Produktionsfirma „Sesame Workshop“ mitteilte. Ob Clash zu der Kinderserie zurückkehrt, ist bislang nicht bekannt.

In dem Dokumentarfilm „Being Elmo“ wurde die Arbeit von Kevin Clash, der dem roten Monster Leben einhaucht, beleuchtet. 2009 erhielt Clash einen Emmy als bester Darsteller in einer Kinderserie.

Sesamstraße: Puppenspieler Kevin Clash soll Minderjährigen missbraucht haben