"Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" - Sendung ist nichts für Kinder

von Portrait von Desiree Borsky Desiree Borsky
Veröffentlicht am 29. Juli 2013

Laut der Kommission für Jugendmedienschutz der Landesmedienanstalten (KJM) ist die Pro7-Sendung „Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt“, der beiden Komiker Joachim Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, nichts für Kinder. Deshalb solle die Primetime Show, in der das Duo selbstverletzende Mutproben vollziehe, nicht mehr am darauffolgenden Tag um sieben Uhr morgens wiederholt werden.

Joko und Klaas sind ein erfolgreiches Moderatoren-Paar. Neben ihrer 'Reise-Sendung' machen sie auch noch die Show „Circus HalliGalli“, die sich an einem immer größeren Publikum erfreut. Wie der Spiegel allerdings berichtet soll laut KJM das Fernsehprogramm vor 20 Uhr für Kinder unter zwölf Jahren geeignet sein. Die Kommission urteilte, dass die Sendung „Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt „problematisches Verhalten hinsichtlich einer Selbstverletzung“ aufweise und darum nicht für Kinder unter zwölf Jahren geeignet sei.

In der Sendung gehen die beiden an ihre Grenzen, jeweils von dem anderen geschickt müssen sie extreme Mutproben in diversen Ländern bewältigen, wie z.B. mit verbundenen Augen einem Thai–Boxer gegenüberzustehen oder an einem Esel-Rennen auf Jamaika teilzunehmen.

"Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" - Sendung ist nichts für Kinder - 3 Videos

Beim Publikum und den Kritikern war die Show beliebt und wurde sogar für diverse Fernsehpreise, u.a. für den Grimme-Preis nominiert, hat allerdings keinen gewonnen. Im Herbst sollen noch weitere Folgen des „Duells um die Welt“ erscheinen, dann aber ohne Wiederholung am nächsten morgen! Wir wünschen Joko und Klaas viel Spaß dabei sich selbst zu verletzen, aber bitte macht euch dabei nicht über andere Kulturen lustig.