Für Bond-Girls: Hintergrundwissen zu "Skyfall"

von Portrait von Bettina Pielka Bettina Pielka
Veröffentlicht am 14. November 2012

Was muss ein wahres Bond-Girl alles wissen? Die zehn wichtigsten Fakten zum neuen James Bond „Skyfall“ mit Daniel Craig und Javier Bardem haben wir gefunden. In der Rubrik „Talk“ in der Printausgabe vom 8. November der Gala fanden wir die Antworten. So kann jede Frau vor ihrem privaten James Bond mit Hintergrundwissen glänzen.

Wo liegt der Rooftop-Pool, in dem sich Bond auf seinen neuen Auftrag vorbereitet?

Im Film in Shanghai, doch eigentlich an der Themse. Die Szene wurde im Dachgeschoss des „Four Seasons Canary Wharf“ in London gedreht.

Ein agentengleiches Luxusdate auf dem Meer: Ist das buchbar?

Die 56 Meter lange Jacht „Pruva Regina“ aus dem Film gibt es für  eine Wochenmiete von 90.000 Euro, unter www.charterworld.de.

Sie brauchen die Sévérine-Kette aus der Casino-Szene?

Pünktlich zum Kino-Start von „Skyfall“ hat Swarowski die Bond-Sonderedition „Black Bamboo“ auf den Markt gebracht. Der Anhänger aus dem Film liegt bei 139 Euro, unter www.swarowski.com.

Den Porzellanhund gibt es nicht nur als Erbstück von M!

Jack, die britische Bulldogge von Royal Doulton Bulldog ist für ca. 60 Euro unter www.wwrd.com bestellbar.

M behauptet, der Aston Martin sei ungemütlich!

Gala-Redakteurin Hili Ingenhoven, die schon mal als Beifahrerin in dem Wagen gesessen hat, sagt eindeutig nein. Er sei zwar nicht so gemütlich wie ein Neuwagen, dafür sei die Fahrt in dem Bond-Oldtimer ein einmaliges Erlebnis.

Arbeiten echte Geheimagenten ähnlich wie James Bond?

Absolut. Pate für die Figur stand Sidney Reilly, im Zweiten Weltkrieg Spion für den britischen Geheimdienst. Das glamouröse Leben mit schnellen Autos, schönen Frauen und einer Uhr mit Laserfunktion sei jedoch fiktiv.

Sich sexy kleiden wie Bérénice Marlohe?

Den bodenlangen Seiden-Kimono, denn das Bond-Girl auf der Jacht trägt, gibt es für 1.800 Euro von Carine Gilson, unter www.carinegilson.com.

Das perfekte Outfit für den Liebsten à la James Bond!

Den Anzug gibt es von Tom Ford, aus der Extra-Kollektion zum Film. Den Chronographen bei Omega.

Wo verbringt James Bond seine Auszeit?

In der türkischen Ägäis an einem Strand bei Fethiye. Er gehört zum Ort Coca Calis. Hotels und Apartments aller Klassen sind dort buchbar.

Welchen Whiskey benutzt Bösewicht Silva für sein Wilhelm-Tell-Spiel?

Den 50 Jahre alten „Macallan 1962 Fine And Rare Village“, ca. 1.500 Euro pro Flasche, unter www.thewhiskeyexchange.com.