Aaron Paul nach "Breaking Bad" bald in "Need For Speed" zu sehen

von Portrait von Desiree Borsky Desiree Borsky
Veröffentlicht am 26. September 2013

Der Typ mit dem durchdringenden Blick. Aaron Paul ruht sich nicht aus, nach "Breaking Bad" wird er schon im Frühjahr 2014 in dem Action-Streifen "Need For Speed" zu sehen sein. Der Trailer verspricht theatralische Momente gepaart mit schnellen Autorennen, Explosionen und reichlich Adrenalin. Es könnte eine Fortsetzung von „Breaking Bad“ Charakter Jesse Pinkman sein – vorausgesetzt er überlebt die letzte Staffel - Aaron Paul wurde auch in „Need For Speed“ alles genommen.

Mehr Epos geht nicht. Der Trailer für „Need For Speed“ mit Aaron Paul ist nur so durchtränkt von theatralischen Effekten. Ein pompöses Lied à la Carmina Burana hinterlegt den Trailer, in dem Aaron Paul langsam, die schnellen Bilder kontrastierend, einen Monolog von sich gibt, der direkt aus der Bibel stammen könnte. „Need For Speed“, benannt nach dem gleichnamigen Spiel, wird kein bescheidener Film.

Aaron Paul nach "Breaking Bad" bald in "Need For Speed" zu sehen