Wie war die neue Kindermodemesse Children's Fashion Cologne?

von Portrait von Bettina Pielka Bettina Pielka
Veröffentlicht am 16. Juli 2013

Nicht nur Erwachsene interessieren sich für Mode, auch Kinder haben ihren eigenen Kopf und wissen, was sie tragen wollen – das zumindest zeigte sich auf der ersten Kindermodemesse „Children's Fashion Cologne“. Knapp 180 Labels präsentierten die neusten Sommertrends für Babys und Kinder vom 11. bis 13 Juli. Die Messe soll zwei Mal im Jahr stattfinden.

Labels wie Guess, Marc O'Polo Junior, Roberto Cavalli Junior, Simonetta, Trussardi Junior und Vingino nutzten die Plattform für neue Businesskontakte. Das Highlight in Köln waren wohl die des Mode- und Lifestylemagazins Luna organisierten Fashion Shows, die an allen Tagen die Besucher begeisterten. Mehr als 60 Nachwuchsmodels präsentierten vor vollen Rängen die Kollektionen unter anderem der Labels Maserati Kids, Patrizia Pepe, Rosa la Cave und Liu Jo.

Ob als kleine Bräute in weißen Kommunionkleidern, im Leoparden-Look, im Blumenprint-Overall oder im Badeanzug. Die Kleinen zeigten sich professionell wie richtige Models. Geschäftsführer und Verleger von Luna, Uwe Schröder äußerte sich sehr positiv zur Premiere der Kindermesse. Schon jetzt haben sich viele namenhafte und internationale Labels für Januar 2014 angemeldet, schreibt Fashion United.

Die „Children's Fashion Cologne“ will sich als zentrale Businessplattform für internationale Kindermode etablieren. Die Messe führt Kinder-, Baby- und Umstandsmode sowie Schuhe, Accessoires und Interior.