Spice Girls Wiedervereinigung: Nur Victoria Beckham bekam ihren Extraauftritt

von Portrait von Bettina Pielka Bettina Pielka
Veröffentlicht am 12. Dezember 2012

Baby Spice, Ginger Spice, Sporty Spice, Posh Spice und Scary Spice – wem sind diese Namen aus der eigenen Jugend nicht geläufig. Unsere Lieblings-Girl-Band der 90er, die „Spice Girls“, feiern eine Wiedervereinigung, aber nur für ihr Musical „Viva Forever“. Wie die Gala berichtete, posierten Mel B, Mel C, Geri Halliwell und Emma Bunton bei der Weltpremiere Dienstagabend in London gemeinsam auf dem roten Teppich. Nur eine musste wieder aus der Reihe tanzen – Victoria Beckham.

Die ehemaligen Bandkolleginnen hat offenbar viel Freude daran, im "Piccadilly Theatre" in London das Stück vorzustellen, das auf ihrer Musik basiert. Nur eine fehlte. Victoria Beckham zog es vor, "fashionably late" auf dem roten Teppich zu erscheinen und lieber mit ihrer Familie abgelichtet zu werden.

Beckham ließ Band, Presse und Fans warten, angeblich, weil sie im Stau stand. Und posierte dann auch viel lieber mit ihrem Mann David sowie den drei Söhnen auf dem roten Teppich. So bekam sie mal wieder ihren Extraauftritt.

Das eine auf dem roten Teppich fehlte, tat der guten Stimmung bei den vier anderen „Spice Girls“ keinen Abbruch. „Es ist toll und wir freuen uns zusammen hier zu sein“, sagte Geri Halliwell. Erst als der Vorhang fiel, zeigte sich Victoria zusammen mit den anderen vier Mädels auf der Bühne. Auch der Aftershowparty blieb die Designerin fern, was Geri Halliwell wohl zum folgenden Kommentar verleitete: „Freundschaft ist sehr wichtig. Wichtiger als Ruhm!“

Fünf Jahre Spice Girls und deren Songs wie „Wannabe“, „2 Become 1“ und „Stop“ leben nun in London wieder auf.

Spice Girls Wiedervereinigung: Nur Victoria Beckham bekam ihren Extraauftritt