Inszenierter DSDS-Streit zwischen Mateo von Culcha Candela und Bohlen?

von Portrait von Len-Andres Pattynama Len-Andres Pattynama
Veröffentlicht am 17. Juni 2013

Wer die diesjährige Jubiläums-Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) gesehen hat, der weiß, dass es nicht nur bei den Kandidaten, sondern auch bei der Jury hoch herging. Und das ein oder andere mal gab es auch harte Wortgefechte zwischen Jury-Chef und Musikproduzent Dieter Bohlen (59) und Culcha-Candela-Frontmann Mateo (34). Und das unter anderem auch, weil Mateo empfand, dass Schlager nicht in eine fortschrittliche Casting-Show wie DSDS gehört und griff somit auch die diesjährige Schlager-Prinzessin Beatrice Egli (24) an.

Promiflash hat den sympathischen Mateo getroffen und ein Interview mit ihm geführt. Dort kam auch zur Sprache, ob es vielleicht doch so war das der Streit zwischen dem Pop-Titan Dieter Bohlen und Mateo insziniert war. Mateo verriet dem Magazin:

"Ich kann in zwei Richtungen mit dem Vorurteil aufräumen, dass da irgendwas abgesprochen ist. Also weder waren Meinungsverschiedenheiten abgesprochen, noch war irgendwie Streit abgesprochen, noch andere Sachen. Ganz im Gegenteil. Wir haben uns eigentlich immer sehr höflich begrüßt und waren sehr professionell miteinander, haben uns auch unterhalten, mal in der Drehpause Mittag gegessen oder so."

Doch so blieb es nicht immer: "Aber irgendwann ging es dann auf Curacao, denke ich, los mit so Sprüchen, die man auch gewohnt ist von Dieter: "Ja, meine Kollegen haben ja keine Ahnung und ich bin der Einzige, meine Meinung zählt." Mateo von Culcha Candela hatte den Pop-Titanen konkret und direkt hinter den Kulissen darauf angesprochen: "Ich habe ihm das auch erst mal unter vier Augen gesagt, privat auf der Insel, dass er es bitte lassen soll. Als es dann später in den Liveshows wieder losging so 'n bisschen, habe ich halt mit Humor drauf reagiert, aber nothing personal von meiner Seite aus."

Dass er keine Ahnung habe, ließ Mateo sich natürlich überhaupt nicht sagen und auch die beiden anderen Jury-Mitglieder der Band Tokio-Hotel – Tom (23) und Bill Kaulitz (23) sind mit ihren Hits ganz weit oben am Musikhimmel gelandet. Fazit: Laut Mateo soll der Streit mit Dieter Bohlen bei DSDS nicht inszeniert gewesen sein.