Familie der Schauspielerin macht sich große Sorgen um ihren geistigen Zustand

von Portrait von Arzu A. Kayvani Arzu A. Kayvani
Veröffentlicht am 18. September 2012

Der ehemalige Kinderstar Amanda Bynes mach ihrer Familie große Sorgen. Sie machte in der letzten Zeit wiederholt Schlagzeilen mit Fahrerfluchtfällen, Alkohol am Steuer und wurde gefilmt, als sie anscheinend eine Haschpfeife im Auto rauchte. Doch die Absicht, sich Hilfe zu holen, hat sie offensichtlich nicht. So wurden jetzt auch die Gerüchte dementiert, Amanda wolle sich in eine Entzugsklinik einweisen lassen. 

"Sie braucht auch keinen Entzug, was sie wirklich braucht, ist eine Untersuchung ihres Geisteszustandes..." habe ein Insider erklärt, wie die GALA jetzt berichtet hat.

Amanda sei der Ernst der Lage nicht bewusst. Sie habe trotz Fahrverbot erst dann die Finger vom Steuer gelassen, als man ihr den Wagen weggenommen habe. Ihre Familie hofft, dass ihr die Situation endlich bewusst wird und sie sich helfen läßt.

Amanda Bynes braucht dringend Hilfe!

 

 

    Verwandte Artikel